Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

Bleiben Sie gesund!

Corona Schnelltest
Corona Schnelltest ab sofort bei uns zu haben weitere Infos HIER


Teneriffa - Eine wundervolle Insel


La Palma / Santa Cruz »

Von

Angebliche Entführung war Betrug

Die Policia Nacional auf La Palma hat eine Frau festgenommen, die ihre eigene Freundin um 2.000 Euro betrogen hatte. Die Betrügerin war nach Mexiko gereist, um einen Mann zu treffen, den sie über soziale Netzwerke kennengelernt hatte. Sie kontaktierte ihre Freundin und behauptete, dass dieser Mann sie festhielt und 2.000 Euro Lösegeld forderte. Die Freundin überwies. Bei der Rückkehr gab sie im Verhör vor der Polizei zu, dass sie die Entführung vorgetäuscht hatte um schnell an die 2.000 Euro zu kommen.

SV-AR

El Hierro / Valverde »

Von

Energiesparen lernen

Auf El Hierro hat die Inselregierung in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz ein Arbeitsbeschaffungsprogramm für 20 Menschen beschlossen. Zwei Techniker und 18 Handwerker sollen helfen, die Menschen aufzuklären, wie sie Strom sparen und dadurch ihre Rechnung reduzieren können.

SV-AR

Lanzarote / Arrecife »

Von

Unmut bei den Campern

Die Ferien haben schon längst begonnen, aber es hat bis zum 30. Juli gedauert, bis der Campingplatz an der Playa Papagayo im Süden Lanzarote endlich geöffnet wurde. Die Inselregierung rechtfertigt sich mit den Corona-Sicherheitsregeln, die vorbereitet werden mussten. Die Camper sind der Meinung, das hätte man schon längst vorbereiten können.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

Inseln

Infizierte

 

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

75.491

 

811

62.811/245

Teneriffa

36.184

 

457

28.752/ 306

Gran Canaria

28.308

 

280

24.055/ 235

Lanzarote

6.049

 

49

5.838 /72

Fuerteventura

3270

 

13

2.767/152

La Palma

916

 

7

729/ 138

La Gomera

347

 

1

271/ 286

El Hierro

415

 

4

398/62

 


Auf dem spanischen Festland gab es:

4.280.429 Infizierte und 81.221Tote

Dienstag 27.Juli 2021  9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von

Endlich mal wieder sinkende Zahlen

Am Montag wurden auf den Kanarischen Inseln 606 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus registriert. Im Vergleich zum Montag vergangener Woche, als die Zahl auf über 1.000 schnellte, ist das ein kleiner Lichtblick. Es ist keine weitere Person an COVID-19 verstorben.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Zwangsimpfung für Beamte

Der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, lässt derzeit überprüfen, ob er eine Zwangsimpfung einführen lassen kann. Sie soll für Beamte gelten, die mit vulnerablen Gruppen in Berührung kommen. „Wer sich nicht impfen lässt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern ist eine Gefahr für die Allgemeinheit“, so seine Meinung.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Hier braucht es das COVID-Zertifikat

Auf Warnstufe Vier braucht es das digitale COVID-Zertifikat in den Gasträumen von Restaurants, in Kinos, Theatern, Auditorien und anderen Kulturstätten sowie in Fitness-und Sportstätten mit Innenräumen und in Wett- oder Spiellokalen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Impfung für ab Zwölfjährige

Es gibt auf den Kanarischen Inseln insgesamt 215.178 Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Auf den kleineren Inseln können diese sich ab sofort impfen lassen. Auf La Palma und El Hierro werden dazu bestimmte Impfstellen vorbereitet. Auf La Gomera und auf El Hierro werden die Teenager von ihrem Centro de Salud einbestellt, auf La Palma können sie ohne Termin vorbeikommen und auf Lanzarote und Fuerteventura können sie über die üblichen Wege einen Impftermin beantragen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Apotheken wollen mitmachen

Die kanarischen Apotheker verstehen nicht, weshalb sie von der kanarischen Regierung nicht mehr eingespannt werden, um die Pandemie zu bekämpfen. Sie könnten beispielsweise die Tests durchführen und damit die medizinischen Zentren entlasten.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Las Palmas »

Von

DeepLearn 2021 Summer

Auf dem Weltkongress DeepLearn 2021 Summer im Kongresszentrum Infecar in Las Palmas kommen in dieser Woche 625 Experten aus 45 Ländern zusammen, um über das Thema künstliche Intelligenz zu referieren und zu diskutieren.
SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Neues Projekt für Opfer häuslicher Gewalt

In Las Palmas wurde das Projekt „Maday“ ins Leben gerufen. Es handelt sich um eine Wohngruppe, in der 14 Frauen Zuflucht und Therapie finden, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind und dadurch eine Sucht entwickelt haben. Das Projekt ist mit jährlich 260.000 Euro veranlagt und wird je zur Hälfte von der Inselregierung Gran Canarias und der kanarischen Regierung getragen.

SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Losglück auf den Kanarischen Inseln

Die Glücksfee der ONCE-Lotterie hat 228.000 Euro auf Gran Canaria ausgeschüttet. In der Verlosung vom letzten Donnerstag entfielen 25.000 Euro auf ein Los, das in Arucas verkauft wurde und 3.000 Euro auf einen Gewinner aus San Bartolomé de Tirajana. Am Freitag gab es zehn Gewinner von je 20.000 Euro. Die Lose wurden in Valsequillo und Telde verkauft.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Telde »

Von

Empfang des japanischen Konsuls

Die Bürgermeisterin von Telde, Carmen Hernández, hat am Montag offiziell den erst kürzlich ernannten japanischen Konsul für die Kanarischen Inseln, Akira Kusunoki, empfangen. Telde hat eine enge Beziehung zu Japan. Unter anderem gibt es die Plaza Hiroshima y Nagasaki und den japanischen Garten, der dem Meister der Kampfkunst Masaaki Hatsumi gewidmet ist. Dieser Garten ist Teil einer Route rund um die Welt  zu Ehren seiner Person.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Digitalisierung lokaler Produkte

Die Inselregierung hat kürzlich einen Kurs angeboten, in dem die Teilnehmer lernen konnten, wie sie ihre lokalen Produkte besser über digitale Medien anbieten und vermarkten können. Wein, Honig oder Käse werden so an Einheimische und Urlauber verkauft.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Workshop Tierwohl

Im Stadtteil Salud-La Salle in Teneriffas Hauptstadt fanden in der vergangenen Woche mehrere Workshops rund um das Thema Tierwohl statt, um schon den Kleinsten in der Familie ein Bewusstsein für einen respektvollen Umgang mit Tieren beizubringen.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Über 120 Strafmandate in der Hauptstadt

Die Policia Local von Santa Cruz hat in der vergangenen Woche 123 Verstöße gegen die COVID-19-Regeln festgestellt und geahndet. Etwa 42 Prozent wegen Konsum von Alkohol in den Straßen und 22 Mal wurden Sperrzeiten oder die maximale Personenzahl überschritten.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Stadtverschönerung in den Außenbezirken

In den letzten Monaten wurden die Außenbereiche Tincer und El Chorillo in Santa Cruz entlang der Straße TF-28 herausgeputzt. Die Stadt hat sich Verkehrsinseln mit Mosaiksteinen und eine Begrünung der Straße 62.000 Euro kosten lassen.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

App für die Jobsuche

Teneriffa hat eine neue App ins Leben gerufen, über die jedes Jahr über 4.000 offene Jobs veröffentlicht werden sollen. Auch Ausbildungen und mögliche Förderungen werden darüber verbreitet.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von

Karettschildkröte schwimmt schon wieder

Die Unechte Karettschildkröte, bei der in der Wildtierauffangstation La Tahonilla eine Pneumatozele festgestellt wurde, erholt sich sehr gut. Die Tierärzte haben ihr nach der Diagnose per Magnetresonanz Luft aus dem Gewebe genommen und jetzt scheint sie sich gut zu erholen.

SV-AR

Teneriffa Süd / Guía de Isora »

Von

Soziales Engagement bei der Jugend

Die Jugendlichen von Guía de Isora organisieren über ihr Jugendzentrum in Playa de San Juan eine Lebensmittelspende für die lokale Lebensmittelbank. Unverderbliche Lebensmittel können dort noch bis zum 30. Juli abgegeben werden.

SV-AR