Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

AKTUELL

Krisensitzung am Donnerstagabend *** Teneriffa bleibt im Moment auf Stufe III, wird aber voraussichtlich am Samstag auf Stufe II heruntergestuft, sofern sich die positive Tendenz bestätigt *** Gran Canaria wird umgekehrt am Samstag eventuell auf Stufe III erhöht, wenn sich dort die steigenden Zahlen bestätigen *** Lanzarote ist schon auf Warnstufe III gesetzt *** Grund ist eine Inzidenz von 279,73 pro 100.000 Einwohner, Fuerteventura hat die Stufe II *** La Gomera sinkt auf Stufe I, wo schon La Palma und El Hierro rangieren *** die Einordnung gilt bis zum 28. Januar *** Ausnahme sind Teneriffa und Gran Canaria, die am Samstag noch einmal geprüft werden *** für Teneriffa könnte die neue Woche dann mit der Stufe II beginnen, wie es der wissenschaftliche Berater Lluis Serra empfohlen hat ***

Bleiben Sie gesund!

El Hierro / Valverde »

Von

Intensive Arbeit am Tunnel Los Roquillos

Die kanarische Regierung hat die Arbeiten am Tunnel Los Roquillos intensiviert. Von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr wird nur eine Fahrbahn gesperrt, sodass der Verkehr fließen kann. Von 20 bis 23 Uhr wird der Verkehr per Ampel geregelt und von Montag bis Donnerstag wird der Tunnel von 23 bis 6 Uhr wird der Tunnel komplett gesperrt. Am Freitag wird um Mitternacht ein kleines Zeitfenster zum Passieren des Tunnels geöffnet.

SV-AR

La Palma / Santa Cruz »

Von

Filomena – ein Segen für die Landwirtschaft

Nach mehreren Dürrejahren wurde der Durst nach Wasser auf La Palma nun endlich gestillt. Filomena hat in der letzten Woche rund 300 Liter Regen pro Quadratmeter gebracht. Davon profitiert vor allem die Landwirtschaft, vor allem der Weinanbau, die Mandelbauern und die Imker. Durch die Trockenheit ging die Produktion der Rebstöcke in den letzten Jahren erheblich zurück.

SV-AR

La Gomera »

Von

Stauseen sind noch nicht voll

Auch auf La Gomera hat es in den letzten Tagen erheblich geregnet. Die Stauseen haben sich dadurch beträchtlich gefüllt. Aber die Gesamtkapazität von fünf Millionen Kubikmeter Wasser, die La Gomera bevorraten kann, ist noch lange nicht erreicht. Inselpräsident Casimiro Curbelo betonte, wie wichtig es ist, das Bewusstsein für den hohen Wert des Wassers zu schärfen. Auch wenn wir gerade viel davon haben, sollten wir sorgsam damit umgehen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Jetzt boomt es auf den anderen Inseln

Kaum beruhigen sich die Zahlen auf Teneriffa ein wenig, boomen sie nach den Feiertagen auf Gran Canaria und Lanzarote und übertreffen die Neuinfektionen auf Teneriffa. Doppelt so viele Infektionen und mehr wurden registriert. Das Auf und Ab nimmt einfach kein Ende.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Fähre endlich im sicheren Hafen

Seit vergangenem Donnerstag lag die havarierte Fähre von Fred Olsen vor Agaete. Sie war bei der Anfahrt in seichtes Gewässer geraten und auf Felsen aufgelaufen. Hoher Wellengang und schlechtes Wetter erschwerten die Bergungsarbeiten. Ein kleiner Ölfleck nährte die Sorge um eine mögliche Umweltkatastrophe. Erst in der Nacht zum Mittwoch ist es gelungen, die Fähre mit der Flut in den sicheren Hafen von Agaete zu bringen und längsseits am Anleger zu vertäuen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Der beste Mathelehrer der Kanaren …

… ist Juan Francisco Falcón León. Derzeit unterrichtet er Mathematik in den Abiturklassen an der Schule Colegio Salesiano San Isidro in La Orotava. Seine Schüler selbst haben ihn dieses Jahr zu der nationalen Auszeichnung Premios Educa Abanca 2020 vorgeschlagen. Er wurde zum fünftbesten Lehrer Spaniens gekürt und er ist der beste Mathelehrer der Kanarischen Inseln.
SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Mit langsamen Schritten voran

Das große Impfen hat begonnen, auch wenn es immer noch zu langsam geht. In der Gruppe Eins für Bewohner und Personal von Pflegeheimen sind inzwischen rund 72 Prozent geimpft. In der Gruppe Zwei für Personal im Gesundheitswesen wurde gerade erst begonnen. Dort ist man erst bei etwas mehr als neun Prozent. Die meisten freuen sich, weil ihr Berufsrisiko dadurch wesentlich sinkt.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Schneller impfen

Je schneller eine Herden Immunität erreicht wird, umso schneller kehrt die Normalität zurück. Dazu braucht es vor allem eine schnellere Impftaktik. Derzeit wird alles auf den Prüfstand gestellt, was helfen könnte. Sollen Privatärzte einbezogen werden, sollen Krankenschwestern und Ärzte aus dem Ruhestand zurückgeholt werden, braucht es mehr Aufklärung, um die Impfbereitschaft zu erhöhen? Diese und andere Fragen müssen schnell geklärt werden, um aus dem Tief zu kommen.

SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Busverkehr wird verschärft

Im Busverkehr von Las Palmas gelten seit Montag verschärfte Maßnahmen. Weniger Passagiere pro Bus und natürlich Desinfektion. Um trotzdem dem Passagieraufkommen gerecht zu werden, werden 15 Busse, die eigentlich ausgemustert werden sollten, noch in Betrieb gehalten. Die Linien 11, 25 und 33, die normalerweise von zwölf Meter langen Bussen bedient werden, werden während der Warnstufe Zwei von 18 Meter langen Fahrzeugen bedient.

SV-AR

Gran Canaria / Telde »

Von

Weg mit dem Katzengras

Die Stadt Telde rückt dem Katzengras „Rabo de gatos“ zu Leibe. Das Ziergras ist eine hochinvasive Pflanzenart, die einheimische Arten verdrängt. Trupps sind derzeit unterwegs, um sie entlang der Küstenstraße zwischen der GC-1 und Salinetas auszumerzen. Gleichzeitig wird dadurch die Sicherheit für Fußgänger und Autofahrer erhöht.

SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Keine Maske – festgenommen

Zuerst hat eine Patrouille der Policia Nacional einen Mann in der Hauptgeschäftsstraße Triana in Las Palmas aufgefordert, seinen Mund-Nasenschutz aufzusetzen. Als dieser sich trotz mehrfacher Aufforderung weigerte, wurde er wegen schweren Ungehorsams festgenommen. Viel Ärger um nichts.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Im Januar wird alles gestutzt

Regelmäßig werden die Bäume, Büsche und Palmen in öffentlichen Parks, Straßen und Grünanlagen zurückgeschnitten. In Telde sind derzeit 15 Straßen in La Montañeta de El Calero dran. Direkt danach sehen die Bäume meist ziemlich erbärmlich aus, aber es ist erstaunlich, wie schnell sie danach wieder ausschlagen.

SV-AR

Gran Canaria / Mogán »

Von

Streit unter Migranten

In einer Unterkunft in Puerto Rico, in der minderjährige Migranten untergebracht sind, uferte am Dienstag ein Streit so aus, dass ein Jugendlicher festgenommen wurde. Er hatte Mobiliar auf die Polizisten geworfen. Die Betreuer der Teenager hatten die Polizei gerufen, nachdem gerade ein junger Mann immer wieder Streit angestiftet hatte.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Schnee und Kälte auf der Sonneninsel

Normalerweise denkt man bei Teneriffa an Sonne, milde Temperaturen und Strand – aber die Frühlingsinsel kann auch anders. Vor allem in La Laguna, La Esperanza, Aquamansa und Vilaflor ist es gerade richtig ungemütlich kalt, verregnet und verschneit.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Weiter kostenlose PCR-Tests für Studierende

Teneriffas Inselregierung verlängert die Hilfen für Studierende und übernimmt bis Ende Juni die Kosten für die PCR-Tests, so wie vor Weihnachten. Die Rückerstattungen für diese Tests werden seit Ende Dezember ausgezahlt.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Behinderte gehen auf die Barrikaden

Um die Auswirkungen der Pandemie für die Gastronomie abzumildern, hat die Stadt Santa Cruz großzügig die Ausdehnung von Terrassen in den öffentlichen Bereich erlaubt. Das wiederum schränkt nun behinderte Menschen ein, die entweder Schwierigkeiten haben, mit ihren Rollstühlen vorwärts zu kommen oder die sehbehindert sind und sich durch Hindernisse, die vorher nicht da waren, weniger gut orientieren können. Der Verein „Queremos Movernos“ erwägt gegen die Stadt zu klagen. „Wir fühlen uns, wie die vernachlässigten, hässlichen Entlein“, erklärt ein Sprecher.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Auch das liebe Vieh will fressen

Die Pandemie leert nicht nur die Kühlschränke vieler Menschen, sondern auch die Viehwirte kämpfen darum, ihre Tiere ordentlich zu füttern. Die Inselregierung wird deshalb die Subvention in Höhe von 1,3 Millionen Euro, die den Bauern 2020 gewährt wurden, auch in diesem Jahr auszahlen.

SV-AR

Teneriffa / Tacoronte »

Von

Steuerbonus für Zugmaschinen

Die Gemeinde Tacoronte hat einen Bonus für Zugmaschinen mit Elektro-, Gas- oder Hybridantrieb der Kategorie ECO beschlossen. In den nächsten vier Jahren erhalten diese Maschinen einen Steuerbonus in Höhe von 75 Prozent.

SV-AR

 

Teneriffa / Buenavista del Norte »

Von

„Ich will mein altes Leben zurück“

Das sagt der 92-jährige Antonio Lorenzo, der seit drei Jahren in der Casa de los Mayores in Buenavista lebt. Er will wieder an die Plaza, um ein Schwätzchen zu halten und möchte mal wieder in den Arm genommen werden. „Ich war nie für Impfungen, aber in diesem Fall müssen wir solidarisch sein und uns gegenseitig schützen“, erklärt er und scheint damit klarer im Kopf zu sein, als so mancher der Jahrzehnte jünger ist.

SV-AR

La Gomera / San Sebastián »

Von

Dringend Hilfe für Argaga

La Gomeras Inselpräsident Casimiro Curbelo bittet die kanarische Regierung, dringend zu handeln und einen Anleger für Argaga zu bauen. Nach dem Abbruch der Steilwand ist der Weg unpassierbar. Nach technischen Gutachten bleibt das zunächst auch so. Im Moment wird der isolierte Ort mit einfachen Booten mit dem Nötigsten beliefert und das nur, wenn Wellen und Wetter es zulassen. Das kann so nicht bleiben.

SV-AR