Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

AKTUELL

Spanien verlangt ab dem 27. Juli eine obligatorische zehntägige Quarantäne für alle Personen, die aus Argentinien, Bolivien, Kolumbien oder Namibia anreisen. Nach frühestens sieben Tagen kann diese durch einen negativen Test aufgehoben werden.

Bleiben Sie gesund!

Corona Schnelltest
Corona Schnelltest ab sofort bei uns zu haben weitere Infos HIER


Teneriffa - Eine wundervolle Insel


Teneriffa Nord / Buenavista del Norte »

Von

Wetterradar am Cruz de Gala

Das spanische Wetteramt Aemet hat der Inselregierung von Teneriffa mitgeteilt, dass die Arbeiten im Teno-Nationalpark am Cruz de Gala noch in diesem Monat wieder aufgenommen werden. Dort soll ein Wetterradar installiert werden, das die Vorhersage von Unwettern verbessern soll. Die Arbeiten sollen Ende 2022 abgeschlossen sein und Mitte 2023 wird das Radar voraussichtlich in Betrieb genommen.

SV-AR

El Hierro / Valverde »

Von

Kokain-Ring auf El Hierro aufgeflogen

Die Guardia Civil von El Hierro hat einen Kokainring ausgehoben, der auf der Insel Drogen vertrieb. Nach mehreren Monaten Observation erfolgte der Zugriff und es wurden vier Personen festgenommen sowie acht Wohnungen und eine Garage durchsucht. Dabei wurden 350 Gramm Kokain, 120 Gramm Haschisch sowie 52.695 Euro Bargeld sichergestellt. Mehr dazu auch in der August-Ausgabe des Insel Magazins.

SV-AR

La Gomera / Hermigua »

Von

Wellnesszentrum wird autark

In das Zentrum für Thalasso-Therapie in Hermigua investiert die Inselregierung von La Gomera derzeit 2,7 Millionen Euro. Es wird eine Photovoltaikanlage installiert, die das Zentrum künftig mit Strom versorgen soll.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

Inseln

Infizierte

 

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

69.992

 

802

60.624/200

Teneriffa

33.285

 

451

27.505/ 257

Gran Canaria

26.184

 

277

23.402/ 177

Lanzarote

5933

 

49

5.730 /76

Fuerteventura

3096

 

13

2.705/157

La Palma

790

 

7

638/ 128

La Gomera

285

 

1

257/ 133

El Hierro

408

 

4

389/71

 


Auf dem spanischen Festland gab es:

4.161.850 Infizierte und 81.119Tote

Mittwoch 21.Juli 2021  9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von

Impffenster für über 18-Jährige

Um gerade jungen Menschen eine schnelle Impfung zu ermöglichen, wurden auf den Hauptinseln Teneriffa und Gran Canaria Zeitfenster eingerichtet, in denen über 18-Jährige für eine Impfung einfach vorbeikommen können.

Auf Gran Canaria werden am

Messezentrum Infecar zwischen 16 und 18 Uhr bis zu 200 Menschen geimpft.

Am Universitätskrankenhaus Dr. Negrín zwischen 11 und 14.30 Uhr 250 Menschen und in der Kampfsporthalle Pedro Hidalgo bis zu 200 Menschen zwischen 11 und 13 Uhr.

Auf Teneriffa gibt es solche Punkte im Messezentrum in Santa Cruz, am Sportpavillon Santiago Martín in La Laguna, an der Universität von La Laguna, in der Casa del Emprendedor in Los Realejos, im Magma Kongresszentrum in Adeje, im CTcan in Candelaria sowie in den Gesundheitszentren von Garachico und Icod de los Vinos. Das Zeitfenster ist bei allen von 17 bis 19 Uhr. Am Universitätskrankenhaus in La Laguna werden täglich bis zu 150 Menschen ohne Termin von 16 bis 18 Uhr geimpft. Schon am Dienstag war der Andrang groß. Die so oft kritisierte Jugend zeigt ihren Willen, mitzuhelfen um die Pandemie zu stoppen.

SV-AR

 

Kanarische Inseln »

Von

Subventionen ausbezahlt

Die kanarische Regierung hat 87,4 Millionen Euro an Kleinunternehmen ausbezahlt. „Wir haben unser Wort gehalten und das werden wir auch bei der Grundsteuer und bei der Ausschüttung der 1,14 Milliarden Euro tun, die aus dem Wiederaufbau-Fond der EU kommen“, erklärte der Präsident der kanarischen Regierung, Ángel Víctor Torres.

SV-AR

 

Kanarische Inseln »

Von

Bürokratie ist der größte Feind

Experten in Sozialpolitik sind der Meinung, dass die Bürokratie der größte Feind der Randgruppen ist. Oftmals kommen die Menschen mit der Digitalisierung der Behördenarbeit nicht klar. In Zeiten der Pandemie hat die Armut ihr Gesicht verändert. Selbst wer noch eine Arbeit hat, ist nicht davor gefeit, an den Rand der Gesellschaft zu rutschen. Die Experten fordern, dass die Sozialbüros mehr Mitarbeiter bekommen und Therapeuten in Schulen tätig werden.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Las Palmas »

Von

Bademodenschau „Summerland Vive el verano!“

Am kommenden Wochenende wird im Einkaufszentrum El Muelle in Las Palmas Bademode vorgestellt, die von lokalen Designern kreiert wurde. Und wer sich spontan in sein Lieblingsmodell verliebt, kann es dort auch gleich kaufen. Die Aktion geht vom 28. bis 30. Juli.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Tierquälerei soll härter bestraft werden

Insbesondere wenn Haustiere benutzt werden, um im Rahmen häuslicher Gewalt zusätzlichen Druck auf die Opfer auszuüben, soll das als erschwerender Umstand gewertet und härter bestraft werden. Eine entsprechende Gesetzesänderung ist in Arbeit.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Telde »

Von

Rallye durch Telde

Die Stadt Telde wird im November wieder Teil der „45. Rally Islas Canarias“, an der Piloten aus ganz Europa teilnehmen. Die Rallye findet vom 18. bis 20. November statt und wird über den Sportkanal Eurosport übertragen. Telde wird Gastgeber für den Shakedown, die Qualifying-Bühne und einen Teil der Rennstrecke sein.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Telde »

Von

Mega-Putz-Aktion in Telde

Die Putz-Truppe, die in Telde die normale Straßenreinigung mit unterstützt, war in der letzten Woche im Stadtteil San Gregorio im Einsatz und reinigt die Küste von Telde. Nächste Woche ist dann der Stadtteil El Calero an der Reihe.

SV-AR

Gran Canaria / Gáldar »

Von

Hunde in Wassertank geworfen

Feuerwehrleute der Wache von Gáldar retteten am Montag drei Hundewelpen, die jemand in ein volles Wasserbecken geworfen hatte. Der Vorfall ereignete sich in Santa Crístina in der Gemeinde Santa María de Guía. Die Tiere waren sehr erschöpft, als sie endlich gerettet wurden. Die Feuerwehr fordert weniger ausgesetzte Tiere und mehr Verantwortungsbewusstsein der Menschen.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Telde »

Von

Dealer-Duo festgenommen

Die Policia Nacional hat in Zusammenarbeit mit der Policia Local zwei Männer im Alter von 37 und 38 Jahren wegen mutmaßlichen Drogenhandels festgenommen. Die beiden sind der Polizei bereits einschlägig bekannt. Sie haben auf einer Plaza am Industriegebiet und in ihrer eigenen Wohnung vermutlich mit Drogen gehandelt. Bei der Hausdurchsuchung wurden 18,7 Kilogramm Haschisch, 173 Gramm Kokain, 47 Dosen Heroin und 6.345 Euro Bargeld sichergestellt.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Neue Partyspots in Santa Cruz

Die Lokalpolizei von Santa Cruz hat in der letzten Woche wieder 97 Strafzettel verteilt. Allein 37 entfielen auf illegale Partys auf der Straße. Nachdem die Strände und Parks ab 22 Uhr gesperrt werden, sind der Parque Las Mesas und die Straße nach Tahodio die neuen Partyspots in der Hauptstadt, wo man sich trifft um zu trinken und zu feiern.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Nationalpolizei kontrolliert Mundschutz

Auch die Policia Nacional verteilt weiter Strafen gegen Personen, die die Coronaregeln nicht einhalten. Von 123 Strafzetteln, die in der vergangenen Woche in der Provinz Teneriffa ausgestellt wurden, entfielen 101 Strafen an Personen, die keine Maske trugen wo diese noch obligatorisch ist. Am häufigsten wurde in Santa Cruz und La Laguna zur Kasse gebeten.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Men’s Health stimmt für Teneriffa

In der aktuellen Ausgabe des Männermagazins Men’s Health wurde Teneriffa zum perfekten Urlaubsziel für ein gesundes Leben und Freizeitsport gewählt. Hervorgehoben wurden die Strände, die Hotels, Wellness-Zentren sowie das Freizeit- und Gesundheitsangebot. Eine perfekte Insel für Sport und Freizeitaktivitäten bei durchschnittlich 22 Grad.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von

Polizei bittet um Mithilfe

Am Dienstag ereignete sich auf der Straße vom Stadtteil Taco in La Laguna nach El Chorillo ein Auffahrunfall. Ein roter Citroen war auf einen anderen Wagen aufgefahren. Der Fahrer dachte aber nicht daran, sich seiner Verantwortung zu stellen. Er umfuhr die Fahrerin, die er geschädigt hatte, überfuhr eine rote Ampel und war weg. Die Polizei bittet um Hilfe, um den Fahrerflüchtigen zu identifizieren.

SV-AR

 

Teneriffa Nord / Tacoronte »

Von

Stromschlag bei den Bauarbeiten

Ein 50-Jähriger erlitt bei den nächtlichen  Bauarbeiten auf der Autobahn TF-5 bei Tacoronte einen Stromschlag. Der Mann hatte noch einmal Glück. Er wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Universitätskrankenhaus von La Laguna gebracht.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von

Keine Landung möglich

Schlechte Wetterbedingungen mit einer noch schlechteren Sicht brachte am Dienstag mal wieder den Flugplan am Flughafen von La Laguna durcheinander. Mehrere Maschinen konnten auf dem Nordflughafen nicht landen und wurden in den Süden umgeleitet.

SV-AR

Teneriffa Süd / Güímar »

Von

Drachenbaum auf Schulhof umgestürzt

Der drittälteste Drachenbaum der Insel ist am Dienstag auf dem Schulhof der Schule Santo Domingo in Güímar umgestürzt. Der Gigant war zehn Meter hoch und in seinem Schatten haben schon viele Schülergenerationen gespielt. Im Laufe des Mittwochs wird der Drachenbaum abgeholt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

SV-AR