Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

AKTUELL

Spanien verlangt ab dem 27. Juli eine obligatorische zehntägige Quarantäne für alle Personen, die aus Argentinien, Bolivien, Kolumbien oder Namibia anreisen. Nach frühestens sieben Tagen kann diese durch einen negativen Test aufgehoben werden.

Bleiben Sie gesund!

Corona Schnelltest
Corona Schnelltest ab sofort bei uns zu haben weitere Infos HIER


Teneriffa - Eine wundervolle Insel


Teneriffa Süd / Santiago del Teide »

Von

Anwohner leiden unter Staubwolken

Die Bauarbeiten am Tunnel zur Schließung des Inselrings in Santiago del Teide sind für die Anwohner eine echte Zumutung. Ständig hängt durch Baggerarbeiten eine Staubwolke in der Luft. In Verbindung mit den hohen Temperaturen ist das eine tatsächlich unerträgliche Mischung.

SV-AR

Teneriffa Süd / Arona »

Von

Betreutes Baden – jetzt auch in Las Galletas

Die Stadt Arona hat ihren Service für betreutes Baden für gehbehinderte Menschen nun auch auf die Playa de las Galletas ausgeweitet. Jeden Donnerstag und Freitag sorgen dort die Rettungsschwimmer dafür, dass auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität ein Bad im Atlantik genießen können. Damit ist Arona eine von wenigen Gemeinden, die an drei Stränden diesen Service anbieten. Auch in Los Cristianos und Las Vistas wird Behinderten geholfen, ins Wasser zu kommen.

SV-AR

Teneriffa Süd / Granadilla de Abona »

Von

Physiotherapie am Strand

Rund 30 Personen profitieren derzeit von einer kostenlosen Physiotherapie am Strand von El Médano. Rund vier Monate lang wird die Therapie kostenlos für Patienten mit Fibromyalgie oder Brustkrebs angeboten. Der Kurs begann im Juli und geht bis Oktober oder sogar November, wenn das Wetter es zulässt.

SV-AR

La Graciosa / Caleta de Sebo »

Von

Superparty auf La Graciosa

Die Polizei musste am Wochenende auf der achten Kanareninsel La Graciosa bei Lanzarote einschreiten. Über 200 Menschen haben dort an der Playa de Caleta de Sebo die Schutzpatronin Virgen del Carmen mit einem rauschenden und berauschtem Fest gefeiert. Das Corona-Virus war dort allen egal.

SV-AR

Lanzarote / San Barolomé »

Von

Mietauto einfach behalten

Die Guardia Civil von San Bartolomé hat einen Mann festgenommen, der ein Auto gemietet und dann nicht zurückgegeben hatte. Er hatte dem Wagen einfach gestohlene Kennzeichen verpasst und ist damit weitergefahren. Die Polizei konnte das Auto lokalisieren. Jetzt muss der Mann sich wegen Diebstahls, Beschädigung des Autos und Urkundenfälschung verantworten. Außerdem muss er die Schäden und die aufgelaufenen zusätzlichen Miettage bezahlen.

SV-AR

Fuerteventura Süd / Pajara »

Von

An der Costa Calma ertrunken

Ein 45-jähriger Mann ist am Montagabend an der Costa Calma in der Gemeinde Pájara ertrunken. Die Rettungsschwimmer zogen den Mann aus dem Wasser und behandelten ihn bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit einer Herz-Lungen-Massage. Weder sie noch der Notarzt konnten ihn ins Leben zurückholen.

SV-AR

Fuerteventura / Antigua »

Von

Sommer-Paddel-Spaß auf dem Atlantik

In Caleta de Fuste beginnt am 26. Juli ein Kurs für ab 14-Jährige, die sich gerne einmal in der Sportart Paddel-Surf ausprobieren möchten. Man steht auf einem breiten Surfbrett und bewegt sich per Paddel fort. Die Kurse gehen zwei Monate.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

Inseln

Infizierte

 

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

69.992

 

802

60.184/195

Teneriffa

33.285

 

451

27.257/ 250

Gran Canaria

26.184

 

277

23.293/ 172

Lanzarote

5933

 

49

5.724 /77

Fuerteventura

3096

 

13

2.654/157

La Palma

790

 

7

621/ 131

La Gomera

285

 

1

251/ 92

El Hierro

408

 

4

383/71

 


Auf dem spanischen Festland gab es:

4.100.222 Infizierte und 81.096Tote

Dienstag 20.Juli 2021  9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von

Spanien kauft kein AstraZeneca mehr

Die Einzigen, die in Spanien noch eine Zweitimpfung mit AstraZeneca erhalten, ist die Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen. Für sie ist ausreichend Impfstoff vorhanden. Danach wird auf die anderen Impfstoffe gesetzt. Die über 20 Millionen Impfdosen, die Spanien von AstraZeneca übrig hat, werden über das Programm Covax an Länder in der dritten Welt gespendet.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Briten feiern ihren „Freiheitstag“

Am Montag fielen für die Briten alle coronabedingten Einschränkungen. Das wurde gefeiert. Und einige hundert Briten feierten dies, indem sie ins Flugzeug stiegen, um auf die Kanarischen Inseln zu fliegen. Insgesamt kamen 26 Maschinen aus Großbritannien auf den Kanarischen Inseln an. Die meisten, nämlich 13, mit Ziel Teneriffa. Sieben flogen nach Lanzarote, vier nach Gran Canaria und zwei nach Fuerteventura. Die Tourismusbranche geht davon aus, dass nun die britischen Urlauberströme langsam aber stetig in Gang kommen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Corona-Stationen in den Krankenhäusern sind aktiviert

Das kanarische Gesundheitsamt bereitet sich in drei von vier Krankenhäusern auf Teneriffa und Gran Canaria auf einen Corona-Notfall vor und weist Coronastationen aus. Im Universitätskrankenhaus in Santa Cruz wurden in der letzten Woche täglich 12 bis 15 Coronapatienten stationär aufgenommen. Sie sind zwischen 15 und 100 Jahre alt. Der fünfte Stock wurde nun für Coronapatienten vorgesehen. Auch im Mutter-Kind-Krankenhaus und im Universitätskrankenhaus von Las Palmas wurden spezielle Bereiche für Coronapatienten geschaffen. Angesichts der hohen Ansteckungszahlen wird damit gerechnet, dass in den nächsten Tagen möglicherweise viele Patienten Hilfe brauchen. Darauf will man vorbereitet sein.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Infizierte der fünften Welle sind jung

Das kanarische Gesundheitsamt gab bekannt, dass in der fünften Pandemiewelle rund drei Viertel der Infizierten unter 45 Jahre alt sind. Auch dieses junge Alter schützt nicht unbedingt vor einer Erkrankung. Die Zahl der Krankenbetten, die in der letzten Woche für Coronapatienten gebraucht wurden, stieg um 65 Prozent, die der Intensivbetten um 45 Prozent.

SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Stoppt die kalifornische Kettennatter

Vermutlich seit 1998 breitet sich die kalifornische Kettennatter auf Gran Canaria aus. Von einem Privatbesitzer wurde das erste Paar vermutlich ausgesetzt. Seither vermehrt sie sich und bedroht die Fauna auf der Insel. Forscher fürchten, dass sich die Art durch zu wenige Kontrollen an den Häfen und Flughäfen auch auf den anderen Inseln verbreiten könnte. Sie fordern strikte Kontrollen.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Demo gegen Zwangsräumungen

Über 100 Menschen nahmen am Montag in der Hauptstadt Santa Cruz an einer Demonstration gegen Zwangsräumungen teil. Um elf Uhr zogen sie von ihrem seit zwei Wochen existierenden Zeltlager vor dem Gebäude der kanarischen Regierung zur Plaza de España in der Innenstadt. In Kürze wird entschieden, ob die Streikenden in den Hungerstreik treten werden.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Las Palmas »

Von

Sommerprogramm verschoben

Die Veranstaltungen, die im dritten Block des Sommerprogramms LPS Estación in Las Palmas geplant sind, wurden wegen der hohen Infektionszahlen auf den 23. bis 26. September verschoben. Bereits verkaufte Karten bleiben gültig. Wahlweise können sie auch zurückerstattet werden.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Impfung für Obdachlose

Die Stadt Santa Cruz impft die Obdachlosen der Stadt in der Herberge, in die sie regelmäßig gehen. Rund 51 Obdachlose und vier Mitarbeiter werden mit dem Impfstoff Johnson & Johnson geimpft, der nur ein Mal verabreicht werden muss um Schutz zu gewähren.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Heldenhafte Rettungsaktion im Anagagebirge

Die Feuerwehr von La Laguna rückte am vergangenen Sonntag aus, um eine Frau mit Schmerzen im Fuß zu retten. Sie wohnt allerdings in einer schwer zugänglichen Bergregion im Weiler Lomo Bicho im Anagegebirge. Die Feuerwehrleute mussten die Frau rund einen Kilometer durch die Bergwelt zum Rettungswagen tragen. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

SV-AR

Teneriffa / Puerto de la Cruz »

Von

Die Gratis Kleinanzeige im insel-Magazin!

Ist ihr Vogel entflogen oder hat ihre Katze einen Wurf Kätzchen nach Hause gebracht? Suchen Sie eine neue Wohnung oder wollen Sie Ihr Gartenhaus vermieten? In allen Fällen ist Ihre kostenlose private Kleinanzeige gut bei uns aufgehoben. Schreiben Sie uns an inselmagazin@radioeuropa.fm. Annahmeschluss ist der 22. Juni.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Hommage an die Schlacht vom 25. Juli

Auch in diesem Jahr wird in Santa Cruz der 25. Juli gefeiert, allerdings in einer pandemiebedingt kleineren Form. Am 25. Juli 1797 besiegten die Bewohner der Hauptstadt die britische Armada, die unter General Nelson versuchte, die Stadt und die Insel einzunehmen. General Nelson verlor bei dieser Schlacht einen Arm. Zahlreiche Laiendarsteller spielen diesen wichtigen Tag jedes Jahr nach. In diesem Jahr wird auch dem im Dezember verstorbenen Javier Gorostiza gedacht, der Mitinitiator dieser theatralischen Inszenierung war.

SV-AR

Teneriffa Nord / Tazacorte »

Von

Teppich für den Heiligen Jakobus

Die Stadt Tacoronte schließt sich über 250 Städten in 28 Ländern an, die im Jahr 2021 dem heiligen Jakobus gedenken. Am 24. und 25. Juli entsteht deshalb ein traditioneller Teppich aus Naturmaterialien auf der Plaza del Cristo in Tacoronte.

SV-AR