Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin


Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Massenprügelei unter Minderjährigen

Die Policia Local von Santa Cruz schritt am Samstagabend in eine Massenschlägerei unter Minderjährigen ein. Zahlreiche Teenager gingen auf der Plaza España aufeinander los. Zwei Jugendliche wurden festgenommen. Wie viele genau involviert waren und ob es Verletzte gab, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Geköpfte Vögel im Naturschutzgebiet

Im Barranco del Cercado im Anagagebirge wurden geköpfte Vögel gefunden. Alles deutet daraufhin, dass dort magische Rituale durchgeführt wurden. Vertreter der Stiftung Telesforo Bravo- Juan Coello hat den Fund auf Schärfste verurteilt. Das sei Tierquälerei. Es ist nicht das erste Mal, dass in dieser Gegend Tieropfer gefunden wurden.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von Insel Magazin

Motorradunfall auf der Autobahn

Am Samstagabend verunglückte ein 31-jähriger Motorradfahrer auf der Höhe der TF-5 bei La Laguna. Er zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde ins Universitätskrankenhaus in La Laguna eingeliefert.

SV-AR

Teneriffa / Candelaria »

Von Insel Magazin

Motorschaden auf einem Boot vor Candelaria

Auf einem Freizeitboot, das am Sonntag am Sporthafen La Galera ausgelaufen war, kam es während der Fahrt zu einem Motorschaden. Das Boot war manövrierunfähig und lief an der Playa Punta Larga auf Grund. Per Kran wurde das Boot geborgen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von Insel Magazin

Schlägerei im Vergnügungsviertel

Im Vergnügungsviertel Cuadrilátero in La Laguna gingen in der Nacht zum Sonntag mehrere junge Männer aufeinander los. Zwei hatten sogar Schwerter bei sich. An den kommenden Wochenenden soll die Polizeipräsenz erhöht werden. Am vergangenen Samstag waren nur sechs Lokalpolizisten für die ganze Stadt im Dienst. Das sind angesichts solcher Auswüchse zu wenige.

SV-AR

Teneriffa Nord / Los Realejos »

Von Insel Magazin

Bar am Mirador El Lance wird überholt

Die Stadt Los Realejos lässt derzeit die Stromleitungen in der Bar am Mirador El Lance oberhalb der Gemeinde renovieren. Außerdem werden die Gasleitungen erneuert und Brandschutzmaßnahmen eingebaut. Demnächst soll das Lokal an dem markanten Punkt neu vergeben werden.

SV-AR

Teneriffa Süd / Adeje »

Von Insel Magazin

Es grünt so grün in Teneriffas Süden

Der Regen in der letzten Januarwoche und die warmen Temperaturen der vergangenen Tage haben die Flora im Süden aufgeweckt. Es grünt und blüht wo sonst alles trocken und grau ist. Ein guter Grund, mal wieder den Süden zu besuchen!

SV-AR

Teneriffa Süd / Granadilla de Abona »

Von Insel Magazin

Passagier mit Herzstillstand

In der Maschine, die auf dem Weg zu den Kapverdischen Inseln am Samstag auf dem Südflughafen notlandete, befand sich ein 75-jähriger Mann mit Herzproblemen. Bei der Landung hatte er bereits einen Herzstillstand erlitten. Dem Notarzt des Flughafenteams gelang es den Mann zurückzuholen. Er wurde sofort per Hubschrauber ins Universitätskrankenhaus in Santa Cruz ausgeflogen. Sein Zustand ist kritisch.

SV-AR

Teneriffa Süd / Arico »

Von Insel Magazin

Tenerife Horse Rescue braucht Hilfe

Der Gnadenhof für Pferde, Esel und andere Tiere in La Jaca bei Arico bittet Tierfreunde um Spenden! Emma und Edo, die Besitzer der Farm, die allein durch Spenden finan-ziert ist, wollen zwei Grundstücke in ihrer unmittelbaren Umgebung kaufen. So soll verhindert werden, dass dort eine Zugtrasse und ein Windpark gebaut wird. Das würde ihren Gnadenhof zunichtemachen. Wer hel-fen möchte, findet mehr Informationen auf tenerifehorserescue.com.

SV-AR

Lanzarote Nord / Arrecife »

Von Insel Magazin

Aus dem Fenster gefallen

Am Sonntagmorgen fiel ein Mann an der zentralen Plazuela de Arrecife aus dem sechsten Stock auf die Straße. Der 60-jährige Biologie-Lehrer Carlos Ramirez López, der aus einer auf der Insel bekannten Unternehmerfamilie stammt, war sofort tot. Zu den Hintergründen war bei Redaktionsschluss nichts bekannt.

SV-AR

Fuerteventura / Puerto del Rosario »

Von Insel Magazin

Fischer fand bewusstlosen Mann

Am Sonntagmorgen hat ein Fischer im Barranco de los Mozos bei Aguas Verdes einen bewusstlosen Mann mit einer schweren Kopfverletzung gefunden. Er ging davon aus, dass der Mann tot sei und verständigte den Notruf. Der Rettungsdienst stellte fest, dass der Verunglückte noch lebte. Er wurde per Hubschrauber in kritischem Zustand ins Inselkrankenhaus gebracht.

SV-AR

Lanzarote Nord / Haria »

Von Insel Magazin

Paraglider-Absturz auf Lanzarote

Am Sonntagnachmittag stürzte ein 60-jähriger Paraglider am Mirador del Rio bei Haría auf Lanzarote ab. Der Mann zog sich schwere Verletzungen am Bein zu. Er wurde per Hubschrauber geborgen und ins Hospital Doctor José Molino Orosa eingeliefert.

SV-AR

La Palma / Los Llanos de Aridane »

Von Insel Magazin

Erste Containerhäuser sind unterwegs

Am Samstagabend gingen die ersten Containerhäuser, die von der kanarischen Regierung für die Opfer des Vulkanausbruchs gekauft wurden, auf die Reise. Im Hafen von Villagacia de Arosa in Galizien legte das Containerschiff ab. Auf La Palma wird es am 22. oder 23. Februar erwartet. Die kanarische Regierung hat 85 Containerhäuser à 60 Quadratmeter für 5,3 Millionen Euro gekauft. Sie verfügen über drei Schlafzimmer, zwei Bäder und eine Wohnküche.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Valentin-14.Febr.2022

1. Für mein Schnuck, Heute habe ich mal die Gelegenheit öffentlich DANKE zu sagen, das es dich gibt und Du immer für mich da bist. Gerade das letzte Jahr war sicher nicht einfach für uns. Das war und ist ein schwieriger Weg für uns. Ich muss dann immer an unsere Lieder denken. Es tut mir leid, dass meine Sorgen, meine Nöte, meine Pläne, oft viel wichtiger, als deine für mich sind, und doch kann ich Dein Licht im Dunkeln sehen, Ich will mit dir den ganzen Weg lang gehen, bei allen Unterschieden und Problemen, kann Ich uns doch in der Zukunft grau vertraut auf einer Parkbank sitzen sehen. ICH hab mich so daran gewöhnt nicht ohne dich zu sein, bis ins kleinste alltägliche Allerlei, Du bist unentbehrlich liebevoll und fürs Grobe nie zu fein. Denn so richtig gemeinsam ist es mit dir, so richtig gemeinsam fühl Ich mich nur neben dir Danke, dass Du mir das Leuchten in meinen Augen wieder gegeben hast. Ich liebe dich über alles mein Schatz. Dein Hony 2. Mutter-Tochter Die 59-jährige Susanne aus Kiefersfelden bedankt sich bei ihrer Mutter für alles, was sie für sie getan hat. 3. Mein lieber Zausel! 15 Jahre ist es schon her, seit wir uns das erste Mal getroffen haben. In Mainz in der Galeria, Bettenabteilung. Ich möchte Dir auf diesem Weg sagen, wie sehr ich dich liebe, dir für die schöne Zeit danken. Ich kann mir ein Leben ohne Dich nicht mehr vorstellen. Ich liebe Dich - schön dass es dich gibt! Deine Zubeline 4. Für Kristina aus Costa de Silencio Schatz? Danke für deine Liebe, die du mir in guten so wie in schlechten Zeiten gibst. Danke für jeden Moment, den ich mit dir verbringen darf. Danke, dass es dich gibt. Ich liebe dich Dein Mann Thomas 5. Mein Engel ich liebe DICH über alle und bin so dankbar, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam gemeistert haben – Gracias por todo Den Herzkäferle 6. Martin dankt seiner Frau Aureli, die ihm vor nach einer Scheidung wieder auf die Füße geholfen hat. Inzwischen sind sie schon zehn Jahre verheiratet. Ich möchte dir sagen, wie sehr du mich mit deiner Liebe gerettet hast Danke, dass es dich gibt. Dein Martin.

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Kanaren haben ein Gewalt-Problem

Nach Madrid sind die Kanarischen Inseln an zweiter Stelle, wenn es um häusliche Gewalt geht. Im Dezember haben 456,6 von einer Million Frauen den Notruf 016 gewählt, weil sie zuhause von ihren Partnern physische oder psychisch misshandelt wurden.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

 

 

Inseln

Infizierte

 

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

270.567

 

1515

163.017/249

Teneriffa

125.395

 

844

75.331 /208

Gran Canaria

100.565

 

531

53.188 /288

Lanzarote

18.867

 

66

16.828  /182

Fuerteventura

13.425

 

29

11.637 /354

La Palma

9.016

 

32

8.386  /517

La Gomera

1617

 

1

1.526 /359

El Hierro

1682

 

6

1.540 /744

Auf dem spanischen Festland gab es

10.604.200 Infizierte und 95.995 Verstorbene

Sonntag 13.Februar  2021 9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen

Der spanische Verbraucherschutz warnt landesweit vor betrügerischen Anrufen vermeintlicher Telefongesellschaften. Zunächst erhält das Opfer einen Anruf, in dem das Gegenüber eine Erhöhung des eigenen Telefontarifs um 15 bis 20 Euro ankündigt. Gleichzeitig wird angeboten, dass man die Daten an Kollegen weitergebe, die eventuell ein besseres Angebot machen könnten. Beim zweiten Anruf erhält der Kunde ein Top-Angebot und kann wechseln. Vorsicht – das ist alles Betrug und eigentlich geht es nur darum die Daten abzugreifen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Grünes Licht für eine Bürgerrente

Die kanarische Regierung hat am Donners-tag eine Bürgerrente eingeführt, die eine Grundsicherung darstellt und dem garantier-ten Mindesteinkommen gleichgestellt wird. Wer diese Bezüge erhält, hat gleichzeitig Zugang zu Ausbildungs- und Arbeitsförde-rungsmaßnahmen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Apotheken fungieren als Testcenter

Die kanarischen Apotheken werden noch mehr in die Bekämpfung der Pandemie eingebunden. Wer dort einen Antigen-Test kauft, kann ihn assistiert vom Apotheker, in einer abgetrennten Nische selbst machen. Sollte er positiv sein, wird das Ergebnis vom Apotheker direkt an das kanarische Gesundheitsamt gemeldet und registriert.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Pharmakologieprofessor warnt

Der renommierte Professor für Pharmaüber-wachungen und Berater der Weltgesund-heitsorganisation sowie der europäischen EMA, Joan Ramon Laporte, sprach in der vergangenen Woche im spanischen Parla-ment. Seiner Meinung nach hat die Corona-Impfung geholfen, Tote während der Alpha- und Deltawelle zu verhindern. Bei Omikron sei das noch nicht klar. Es sei sinnvoll, jeden Menschen auf dem Planeten ein oder zwei Mal gegen Corona zu impfen. Von wiederhol-ten Auffrischungen rät er aber ab. Außer-dem wies er daraufhin, dass einige Tester-gebnisse, die die Effizienz in Frage stellten, nicht veröffentlicht wurden, genauso wie Nebenwirkungen verheimlicht wurden.

SV-AR

Nach oben