Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

Aktuelle Regeln der Corona-Restriktionen Stufe Eins, Grün • 100% Belegung im Freien, 75% im Innenbereich. • Öffentlich und privat dürfen sich bis zu zwölf Personen treffen (ausgenommen Menschen, die zusammenleben). • Sperrstunde 3 Uhr • Kulturveranstaltungen: Außen gilt 75% bei sitzendem Publikum, 50% bei sitzendem Publikum mit Konsum, 50% bei stehendem Publikum ohne Konsum Innen gilt 50% ohne Konsum. • Museen, Theater, Kino etc. 75% in geschlossenen Räumen • Konzerte: 100% im Freien und 75% in geschlossenen Räumen • Diskotheken, Nachtleben, Karaoke etc.: 100% im Freien, 75% innen, Tische mit maximal zwölf Personen, Sperrstunde 3 Uhr. • Öffentliche Transportmittel: 100% • Gastronomie: 100% im Freien, 75% innen, maximal zwölf Personen, Sperrstunde 3 Uhr. Stufe Zwei, Gelb • 75% im Freien und 50% im Innenbereich. (gültig bis 31. Januar 2022) • Öffentlich und privat dürfen sich bis zu acht Personen treffen (ausgenommen Menschen, die zusammenleben) • Sperrstunde ist um 2 Uhr • Kulturveranstaltungen: Außen gilt 50% im Freien ohne Konsum, 33% bei Konsum, das Publikum muss sitzen. • Museen, Theater, Kino etc. 55 % in geschlossenen Räumen. • Konzerte: 75% im Freien und 50% in geschlossenen Räumen. • Diskotheken, Nachtleben, Karaoke etc.: 75% im Freien, 50% in geschlossenen Räumen. Tische mit maximal acht Personen. Sperrstunde um 2 Uhr. • Öffentliche Transportmittel: 100% • Gastronomie: 75% im Freien, 50% innen, maximal acht Personen, Sperrstunde 2 Uhr. Stufe Drei, Rot • 50% Belegung außen, 33% Prozent innen, erweiterbar auf 75 Prozent in Apotheken, im Einzelhandel. (gültig bis 31. Januar 2022) • Öffentlich und privat dürfen sich maximal sechs Personen treffen (ausgenommen Menschen, die zusammenleben). • Sperrstunde 1 Uhr • Kulturveranstaltungen mit maximal 1.000 Teilnehmern. Es wird allerdings eine Verlegung empfohlen. • Museen, Theater, Kino etc. 75% im Freien und 55% in geschlossenen Räumen. Es darf weder gegessen noch getrunken werden. • Konzerte: in geschlossenen Räumen nur erlaubt, wenn permanent Mundschutz getragen und ein Sicherheitsabstand von zwei Metern eingehalten wird. • Öffentliche Transportmittel: 100% • Gastronomie: 75% im Freien, 40% innen, maximal sechs Personen, Sperrstunde 1 Uhr. Stufe Vier, Braun • 33% Freien und 25 Prozent in Innenräumen, erweiterbar auf 75 Prozent in Apotheken, im Einzelhandel. (gültig bis 24. Januar 2022) • Öffentlich und privat dürfen sich maximal sechs Personen treffen (ausgenommen Menschen, die zusammenleben). • Sperrstunde 0 Uhr (bis 24. Januar 2022) • Kulturveranstaltungen mit mehr als 750 Teilnehmern sind verboten. • Museen, Theater, Kino etc. 75% im Freien und 55% in geschlossenen Räumen. Es darf weder gegessen noch getrunken werden. (gültig bis 24. Januar 2022) • Konzerte: in geschlossenen Räumen nur erlaubt, wenn permanent Mundschutz getragen und ein Sicherheitsabstand von zwei Metern eingehalten wird. • Öffentliche Transportmittel: 75% (gültig bis 24. Januar) • Gastronomie: 75% im Freien, 33% innen, maximal sechs Personen, Sperrstunde 0 Uhr. (gültig bis 24. Januar) (Stand 10. Januar 2022)


Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Bischof Bernardo Álvarez steht in der Kritik

Bei einem Interview hat Teneriffas Bischof Bernardo Álvarez geäußert, dass Homosexualität dann eine Todsünde sei, wenn die betreffende Person wisse, dass ihr Tun schlecht sei und trotzdem freiwillig diesem nachgibt. Außerdem verteidigte er, dass Frauen in der katholischen Kirche keine Priesterinnen werden können. Mehrere Vereine für sexuelle Diversität forderten den Rücktritt des Bischofs. Er sei schon mehrfach durch seine Homophobie aufgefallen.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Regen bringt den desolaten Zustand der Polizeiwache zu Tage

Das Gebäude, in dem sich die Wache der Lokalpolizei in der Avenida Tres de Mayo in Santa Cruz de Tenerife befindet, ist in einem desolaten Zustand. Das hat der letzte Regen wieder einmal bewiesen. An allen Ecken und Enden tropft es. Pappe auf dem Boden verhindert das Ausrutschen und sogar in die Umkleidekabinen regnet es herein. Auf der Wache arbeiten 390 Menschen.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Festnahme bei der Polizeikontrolle

Polizisten der Policia Local haben im Stadtteil La Salud in Santa Cruz kürzlich einen 28-Jährigen festgenommen. Er überfuhr eine Polizeikontrolle, wurde verfolgt und gestoppt. In dem Wagen saßen vier weitere Personen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Verdächtige mit zwei Haftbefehlen wegen Körperverletzung und Misshandlung gesucht wurde. Außerdem hatte er Kokain bei sich und eine weitere Person eine kleine Menge Haschisch. Da klickten die Handschellen.

SV-AR

Teneriffa Nord / Los Realejos »

Von Insel Magazin

100 Jahre CD Tenerife

Ab Mittwoch 18 Uhr und bis zum 6. Februar ist auf der Plaza Viera y Clavijo in Los Realejos ein Rückblick auf 100 Jahre CD Tenerife zu sehen. Eine tolle Fotoausstellung des Fußballclubs! SV-AR

Teneriffa Süd / Granadilla de Abona »

Von Insel Magazin

Großfeuer auf dem Schrottplatz

Auf dem Autoschrottplatz zwischen San Isidro und El Médano kam es am Dienstag-nachmittag zu einem Großbrand. Der dunkle Rauch war weithin zu sehen. Glücklicher-weise gab es wenig Wind und einen schnel-len Feuerwehreinsatz. So mussten weder die Südautobahn TF-1 noch der Südflughafen gesperrt werden. Die Feuerwehr hatte den Brand nach circa drei Stunden unter Kontrol-le. Ein Mitarbeiter und drei Feuerwehrleute mussten wegen einer Rauchvergiftung be-handelt werden. Das Feuer war kurz vor Fei-erabend in einem Öltank ausgebrochen.

SV-AR

Teneriffa Süd / Granadilla de Abona »

Von Insel Magazin

Brennendes Wohnmobil auf dem Parkplatz

Am Dienstagmorgen geriet ein Wohnmobil auf dem Parkplatz an der Playa de El Cabezo in El Médano in Brand. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war es dem Besitzer gelun-gen, das Feuer zu löschen. Der 41-Jährige zog sich dabei Brandverletzungen zu, die im Hospital del Sur behandelt wurden.

SV-AR

Lanzarote / Arrecife »

Von Insel Magazin

Zweijähriger COVID-Patient im Krankenhaus

Im Krankenhaus auf Lanzarote wurden am Dienstag 24 COVID-19-Patienten zwischen 20 und 97 Jahren behandelt. Auch ein erst zweijähriger Junge ist betroffen. Ihm geht es inzwischen wieder besser und er wird wohl bald wieder nach Hause dürfen.

SV-AR

La Palma / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Krisenstimmung auf La Palma

Auf La Palma fehlen die Urlauber. Durch den Vulkanausbruch sind Reservierungen ausgefallen oder die Urlauber haben sich in letzter Minute für andere Reiseziele entschieden. Unter der nur 20-prozentigen Belegung leiden alle Hoteliers und Ferienvermieter. Hilfe erhalten aber nur die direkten Opfer des Vulkanausbruchs.

SV-AR

Fuerteventura / Antigua »

Von Insel Magazin

Karneval in Antigua 2022 abgesagt

Die Gemeinde Antigua hat sozusagen die „Sardine beerdigt“. Dieses Fest signalisiert normalerweise das Ende des Karnevals. In Antigua soll der Karneval auch in diesem Jahr gar nicht erst stattfinden. Pandemiebedingt wurde er abgesagt. Ursprünglich war es vom 17. bis 27. Februar geplant.

SV-AR

La Palma / Los Llanos de Aridane »

Von Insel Magazin

Unter dem Vulkan bebt es weiter

Unter dem 1.120 Meter hohen neuen Vulkan, der durch den Ausbruch auf La Palma entstanden ist, bebt es noch weiter. In den letzten sieben Tagen hat es 88 Beben in einer Tiefe zwischen Null und 15 Kilometern gegeben. Alle so leicht, dass die Bevölkerung nichts bemerkt hat. Deformierungen gibt es keine.

SV-AR

El Hierro / Valverde »

Von Insel Magazin

Inselpräsident lässt Gutachten erstellen

Die letzte Sturmfront hat auf El Hierro vor allem im Valle de Golfo gewütet und dort Schäden auf Bananen-, Avocado-, Ananas- und Kräuterplantagen angerichtet. Der Inselpräsident Alpidio Armas hat ein Schadensgutachten beauftragt.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Kleinanzeige für die Februar-Ausgabe

Steht der Frühjahrsputz an und es gibt Sachen, von denen Sie sich trennen möchten? Schicken Sie uns ab sofort Ihre kostenlose private oder gewerbliche Kleinanzeige für die Februarausgabe an inselmagazin@radioeuropa.fm. Einsendeschluss ist der 24. Januar um 12 Uhr.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Wie wäre es mit einer Liebesklärung?

Der Valentinstag naht... Wollten auch Sie schon immer mal öffentlich sagen, wie wertvoll Ihnen der/die Liebste ist? Dann schicken Sie uns Ihre Liebeserklärung, mit oder ohne Foto, und wir veröffentlichen sie in der Februar-Ausgabe des Insel Magazins auf einer San-Valentin-Sonderseite. Einschicken an inselmagazin@radioeuropa.fm. Warten Sie nicht mehr zu lange, denn der vorgesehene Platz ist begrenzt und es sind schon einige Zuschriften eingegangen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Der letzte Calima war der Zweitschlimmste

Der Calima der letzten Tage war der Zweit-schlimmste seit Aufzeichnung auf den Kana-rischen Inseln. Der Schlimmste war vor der Pandemie vom 25. bis 29. Februar. Damals gab es erstmals eine Warnung davor, nicht ohne Maske aus dem Haus zu gehen und al-le acht Flughäfen waren gesperrt. Ganz so schlimm war es dieses Mal nicht, aber die Staubkonzentration war erneut sehr hoch. Calima-Wetter ist vor allem für Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen riskant.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

 

 

Inseln

Infizierte

 

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

223.896

 

1281

135.131/1.561

Teneriffa

108.163

 

745

64.928 1589

Gran Canaria

80.575

 

4180

72.867/ 1480

Lanzarote

16.109

 

61

9.593 / 1695

Fuerteventura

10.650

 

26

5.619/1317

La Palma

6.065

 

26

3.468/ 2289

La Gomera

1280

 

1

995/ 853

El Hierro

1053

 

5

780/2018

Auf dem spanischen Festland gab es

8.424.503 Infizierte und 90.993 Verstorbene

Dienstag  18.Januar 2021 9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Sturm & Wellen – bitte vorsichtig sein!

Es sind nicht nur Wind und Regen, die den Wochenstart nass und ungemütlich machten. Das spanische Wetteramt warnte auch vor hohem Wellengang. Insbesondere auf Gran Canaria, Teneriffa und La Palma werden die Inselbewohner und Besucher um Vorsicht gebeten. Bitte halten sie gebührenden Abstand vom Atlantik!

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Schiffbruch vor der marokkanischen Küste

Vor der Küste der marokkanischen Stadt Tarfaya kenterte ein Flüchtlingsboot mit 55 Menschen an Bord. Die Migranten waren auf dem Weg zu den Kanarischen Inseln. Derzeit gibt es nur zehn Überlebende. Zwei Men-schen wurden tot geborgen und 43 Schiff-brüchige gelten als vermisst.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Wer kennt dieses Zimmer?

Die Policia Nacional bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sie hat Aufnahmen eines Zimmers veröffentlicht und fragt, wer weiß, wo sich dieses Zimmer befindet. Möglicherweise ist eine Minderjährige in Gefahr. Wer Hinweise dazu geben kann, soll sich an die E-Mail cgpj.bitpm3@policia.es wenden.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Neue Beitragssätze für Selbstständige

Die Beitragssätze zu den Sozialversicherungen sollen für Selbstständige flexibler gestaltet werden und sich mehr am tatsächlichen Einkommen orientieren. Sie sollen zwischen 184 für Einkommen unter 600 Euro und maximal 1.267 für Einkommen über 4.050 Euro liegen.

SV-AR

Gran Canaria / Telde »

Von Insel Magazin

Gegen LGTBI-Phobie

Mit einer Kampagne in den Schulen will die Stadt Telde für Diversität und gegenseitige Toleranz werben. So soll einer Phobie gegen Schwule, Lesben, Trans-, Bi- und Intersexuellen vorgebeugt werden.

SV-AR