Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

Aktuelle Regeln der Corona-Restriktionen Stufe Eins, Grün • 100% Belegung im Freien, 75% im Innenbereich. • Öffentlich und privat dürfen sich bis zu zwölf Personen treffen (ausgenommen Menschen, die zusammenleben). • Sperrstunde 3 Uhr • Kulturveranstaltungen: Außen gilt 75% bei sitzendem Publikum, 50% bei sitzendem Publikum mit Konsum, 50% bei stehendem Publikum ohne Konsum Innen gilt 50% ohne Konsum. • Museen, Theater, Kino etc. 75% in geschlossenen Räumen • Konzerte: 100% im Freien und 75% in geschlossenen Räumen • Diskotheken, Nachtleben, Karaoke etc.: 100% im Freien, 75% innen, Tische mit maximal zwölf Personen, Sperrstunde 3 Uhr. • Öffentliche Transportmittel: 100% • Gastronomie: 100% im Freien, 75% innen, maximal zwölf Personen, Sperrstunde 3 Uhr. Stufe Zwei, Gelb • 75% im Freien und 50% im Innenbereich. (gültig bis 31. Januar 2022) • Öffentlich und privat dürfen sich bis zu acht Personen treffen (ausgenommen Menschen, die zusammenleben) • Sperrstunde ist um 2 Uhr • Kulturveranstaltungen: Außen gilt 50% im Freien ohne Konsum, 33% bei Konsum, das Publikum muss sitzen. • Museen, Theater, Kino etc. 55 % in geschlossenen Räumen. • Konzerte: 75% im Freien und 50% in geschlossenen Räumen. • Diskotheken, Nachtleben, Karaoke etc.: 75% im Freien, 50% in geschlossenen Räumen. Tische mit maximal acht Personen. Sperrstunde um 2 Uhr. • Öffentliche Transportmittel: 100% • Gastronomie: 75% im Freien, 50% innen, maximal acht Personen, Sperrstunde 2 Uhr. Stufe Drei, Rot • 50% Belegung außen, 33% Prozent innen, erweiterbar auf 75 Prozent in Apotheken, im Einzelhandel. (gültig bis 31. Januar 2022) • Öffentlich und privat dürfen sich maximal sechs Personen treffen (ausgenommen Menschen, die zusammenleben). • Sperrstunde 1 Uhr • Kulturveranstaltungen mit maximal 1.000 Teilnehmern. Es wird allerdings eine Verlegung empfohlen. • Museen, Theater, Kino etc. 75% im Freien und 55% in geschlossenen Räumen. Es darf weder gegessen noch getrunken werden. • Konzerte: in geschlossenen Räumen nur erlaubt, wenn permanent Mundschutz getragen und ein Sicherheitsabstand von zwei Metern eingehalten wird. • Öffentliche Transportmittel: 100% • Gastronomie: 75% im Freien, 40% innen, maximal sechs Personen, Sperrstunde 1 Uhr. Stufe Vier, Braun • 33% Freien und 25 Prozent in Innenräumen, erweiterbar auf 75 Prozent in Apotheken, im Einzelhandel. (gültig bis 24. Januar 2022) • Öffentlich und privat dürfen sich maximal sechs Personen treffen (ausgenommen Menschen, die zusammenleben). • Sperrstunde 0 Uhr (bis 24. Januar 2022) • Kulturveranstaltungen mit mehr als 750 Teilnehmern sind verboten. • Museen, Theater, Kino etc. 75% im Freien und 55% in geschlossenen Räumen. Es darf weder gegessen noch getrunken werden. (gültig bis 24. Januar 2022) • Konzerte: in geschlossenen Räumen nur erlaubt, wenn permanent Mundschutz getragen und ein Sicherheitsabstand von zwei Metern eingehalten wird. • Öffentliche Transportmittel: 75% (gültig bis 24. Januar) • Gastronomie: 75% im Freien, 33% innen, maximal sechs Personen, Sperrstunde 0 Uhr. (gültig bis 24. Januar) (Stand 10. Januar 2022)


Gran Canaria / Telde »

Von Insel Magazin

Frühjahrsputz in den Bergdörfern

In den Ortsteilen in den mittleren Höhenlagen von Telde hat sich die Bürgermeisterin Carmen Hernández mit einigen ihrer Mitarbeiter ein Bild von den Sorgen und Nöten der Menschen gemacht. Unter anderem ordnete sie eine großangelegte Säuberungsaktion und mehrere Aufräumarbeiten auf öffentlichen Plätzen an.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Schnelltest jetzt günstig!

Bestellen Sie jetzt Ihren eigenen Corona-Schnelltest! Klicken Sie hier für mehr Informationen : https://www.radioeuropa.fm/corona-schnelltest.html

Gran Canaria / Las Palmas »

Von Insel Magazin

Anzeige gegen das Auffanglager in Arguineguín abgewiesen

Das Provinzgericht in Las Palmas hat eine Anzeige der Gemeinde Mogán gegen das Auffanglager am Hafen von Arguineguín im Süden von Gran Canaria endgültig abgewiesen und archiviert. In dem Lager waren teilweise über 2.500 Menschen untergebracht. „Die Verhältnisse waren bedauerlich, aber unter den gegebenen Umständen und dem großen Andrang waren keine besseren Aufnahmebedingungen möglich“, urteilte der Richter.

SV-AR

Gran Canaria Süd / Maspalomas »

Von Insel Magazin

Aus Seenot gerettet

Mitten in der Sturmfront retteten Einsatzkräfte der Seenotrettung und der Guardia Civil vor der Küste von Maspalomas 74 Migranten aus Seenot. Sie hatten selbst per Handy einen Notruf abgesetzt. Sie könnten Lichter sehen und seien in der Nähe der Küste, meldeten sie. Wegen des hohen Wellengangs waren die 69 Männer und fünf Frauen in Lebensgefahr. Den Rettungskräften gelang es, die Menschen sicher an Land zu bringen.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Hunde sollen mitdürfen

Die Opposition CC-PNC hat über den Abgeordneten Antolin Bueno gefordert, dass Teneriffa zu einer haustierfreundlichen Insel wird. Er schlug vor, dass Haustiere auch bei Fahrten mit der Straßenbahn oder dem Bus erlaubt sein sollten. Über den Vorschlag wird am Freitag im Parlament diskutiert.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Vandalismus an historischen Gebäuden

Ein Bergwächter hat Graffiti entdeckt, die im Naturschutzgebiet Anaga an die Mauern des historischen Gebäudekomplexes Casas Blancas geschmiert wurden. Die Gegend wird von Wanderern und Besuchern viel besucht, weil man von dort eine herrliche Aussicht hat. Die Schmierereien sind nicht nur ärgerlich, sondern beschädigen ein Stück Geschichte.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Regenkollaps in Santa Cruz

Die Zufahrten nach Santa Cruz waren am Montag durch die heftigen Regenfälle schwer beeinträchtigt. Im Anagagebirge kam es zu ersten Erdrutschen, die den Verkehr behinderten. Im gesamten Gebiet der Metropolen Santa Cruz und La Laguna herrschte Verkehrschaos.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Unfall auf regennasser Autobahn

Am Montag kam es durch einen Unfall auf der Südautobahn TF-1 auf der Höhe von Añaza zu einem Unfall. Ein Tanklastwagenfahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er rammte die Leitplanke und ein nachkommender PKW-Fahrer kollidierte mit dem LKW. Glücklicherweise wurden beide Fahrer nur leicht verletzt.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von Insel Magazin

Eingeschränkter Betrieb auf dem Nordflughafen

Wegen dichten Nebels und damit verbundener schlechter Sicht mussten am Montag vier Binter-Maschinen, die von Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote zum Nordflughafen flogen, in den Süden umgeleitet werden.

SV-AR

Teneriffa / La Laguna »

Von Insel Magazin

Rapper singt für Anna und Olivia

Für die Bewohner der Kanarischen Inseln sind die beiden Mädchen Anna und Olivia unvergesslich. Sie wurden am 27. April 2021 von ihrem Vater getötet und im Meer versenkt. Der Rapper RDground hat nun einen Song veröffentlicht, in dem er an die beiden Schwestern und den Schmerz der Mutter erinnert. Außerdem fordert er auf, dass Kinder nicht getötet oder missbraucht werden dürfen, um den anderen Elternteil zu quälen. „Das Volk weint um diese schönen Mädchen“, singt der Rapper. Wer reinhören möchte, findet es auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=WtQ9_4JeSbE&t=126s

SV-AR

Teneriffa Nord / El Sauzal »

Von Insel Magazin

Umgestürzter Baum in El Sauzal

Die erste Sturmfront des Jahres erwischte vor allem die Inseln La Palma und Teneriffa besonders heftig. In El Sauzal wurde ein großer Baum an der Hauptstraße entwurzelt. Er stürzte direkt auf ein in der Nähe stehendes Haus. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von Insel Magazin

Erfolgreiche Bilanz des Kunstmarkts Merkarte Navidad

Rund 2.000 Menschen haben den Kunstmarkt Merkarte Navidad in der Casa Lercaro in La Laguna besucht. Dort haben bis Mitte Januar junge Künstler ihre Werke ausgestellt. Sie konnten 609 Werke im Wert von über 12.200 Euro verkaufen. Das ist eine ansehnliche Bilanz.

SV-AR

Teneriffa Süd / Adeje »

Von Insel Magazin

Aufräumen nach dem Sturm

Auch in Adeje wird nach dem Sturm aufge-räumt. Sturm und Regen haben auch im Sü-den einige materielle Schäden verursacht. An der Playa de las Galgas in Playa Paraiso gab es einen Erdrutsch. Ein Teil des Fußwe-ges wurde gesperrt. Auf die Casa Fuerte in Adeje stürzte eine Palme und beschädigte dabei eine Mauer. Es gab abgerissene Äste und andere Beschädigungen. Menschen ka-men nicht zu Schaden.

SV-AR

La Gomera / San Sebastián »

Von Insel Magazin

Wie lange ist La Gomera schon besiedelt?

Bisher gingen die Forscher davon aus, dass La Gomera ab dem Jahr 470 nach Christus besiedelt war. Die Auswertung von Fundstücken aus der Gegen El Lomito del Medio in 375 Metern Höhe südlich von San Sebastián ergab, dass schon seit dem ersten Jahrhundert nach Christus Menschen auf La Gomera leben.

SV-AR

Fuerteventura Süd / Morro Jable »

Von Insel Magazin

Rettung bei hohem Wellengang

Die kanarische Seenotrettung rettete am Montag 58 Migranten aus der Westsahara rund 60 Kilometer südlich von Morro Jable. Die Menschen, darunter auch zwölf Frauen, ein Kind und ein Baby, waren in einem Zodiac unterwegs. Sie wurden bei hohem Wellengang gerettet und in den Hafen von Gran Tarajal gebracht.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von Insel Magazin

Wie wäre es mit einer Liebesklärung?

Der Valentinstag naht! Wollten auch Sie schon immer mal öffentlich sagen, wie wertvoll Ihnen der/die Liebste ist? Dann schicken Sie uns Ihre Liebeserklärung, mit oder ohne Foto, und wir veröffentlichen sie in der Februar-Ausgabe des Insel Magazins auf einer San-Valentin-Sonderseite. Einschicken an inselmagazin@radioeuropa.fm. Warten Sie nicht mehr zu lange, denn der vorgesehene Platz ist begrenzt und es sind schon einige Zuschriften eingegangen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Kleinanzeige für die Februar-Ausgabe

Steht der Frühjahrsputz an und es gibt Sachen, von denen man sich trennen möchte? Schicken Sie uns ab sofort Ihre kostenlose private oder gewerbliche Kleinanzeige für die Februarausgabe an inselmagazin@radioeuropa.fm.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

 

 

Inseln

Infizierte

 

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

221.794

 

1271

135.131/1.588

Teneriffa

107.625

 

740

64.928 1658

Gran Canaria

79.385

 

4176

72.867/ 1429

Lanzarote

15.937

 

61

9.593 / 1702

Fuerteventura

10.509

 

26

5.619/1365

La Palma

6.043

 

25

3.468/ 2489

La Gomera

1266

 

1

995/ 977

El Hierro

1028

 

5

780/1659

Auf dem spanischen Festland gab es

8.093.036 Infizierte und 90.759 Verstorbene

Montag  17.Januar 2021 9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Calima erschwerte den Flugverkehr

Die schlechte Sicht aufgrund des Calimas hat am Wochenende zu Einschränkungen des Flugverkehrs geführt. Am Samstag musste eine Maschine nach Teneriffa zurück-kehren, weil sie auf La Palma nicht sicher landen konnte. Am Sonntag mussten zwei Maschinen der britischen Fluggesellschaft Jet2 wegen der schlechten Sicht über Lanza-rote kreisen, bis es ein günstiges Zeitfenster zur Landung gab.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von Insel Magazin

Kanaren haben die niedrigste Sterberate

Auf den Kanarischen Inseln sind pro 1.000 Einwohner 5,88 Menschen an COVID-19 gestorben. Damit hat der Archipel die geringste Sterberate landesweit. Am höchsten ist sie in Castilla-La Mancha. Dort sind 18,43 Menschen pro Tausend an COVID-19 verstorben. Trotzdem waren auch am Sonntag wieder sieben weitere Todesfälle auf Teneriffa, zwei auf Gran Canaria und einer auf Lanzarote zu beklagen.

SV-AR