Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

Kanarische Inseln »

Von

TF-Süd-Granadilla de Abona Ölreste an der Küste

Umweltschützer kritisieren Ölrückstände, die an der Küste von Granadilla de Abona in der Nähe des Hafens aufgetaucht sind und gegen die nichts unternommen wird. Sie stammen vermutlich von Tankern, die vor der Küste den Hafen anlaufen. Vom Wegschauen gehen die Ölreste aber auch nicht weg...

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

TF—Süd Arico Anwohner fühlen sich von Jägern bedroht

Tote Kaninchen und tote, aufgeschlitzte Jagdhunde in unmittelbarer Nähe zu ihrem Haus – das beunruhigt die Anwohner des Weilers Fuente Nueva in den Bergen von Arico. Sie fühlen sich von den Jägern, die in der Jagdsaison durch die Gegend streifen und auch vor Privatgrund keinen Halt machen, bedroht oder zumindest makaber vor den Kopf gestoßen. Deshalb erstatteten einige von ihnen Anzeige.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

La Palma Santa Cruz Kampf dem Katzengras auf La Palma

Rund eine Million Euro gibt die Inselregierung von La Palma für den Kampf gegen das Katzengras aus. Einst wurde es als Ziergras auf den Kanarischen Inseln eingeführt. Heute verbreitet es sich wild und wurde zur Invasion, die einheimische Pflanzen vertreibt. Ein 42-köpfiger Gartentrupp soll auf La Palma in den nächsten neun Monaten gegen das  Gras vorgehen. So wurden wenigstens neue Arbeitsstellen geschaffen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

La Palma Cine Chico hat geschlossen

Das Kino Cine Chico in Santa Cruz de La Palma hat seit der vergangenen Woche geschlossen. Aufgrund der Pandemie sind die Umsätze um 90 Prozent eingebrochen. Das ist so nicht verschmerzbar. Sollte sich bis zum Ende des Jahres eine wirtschaftliche Erholung abzeichnen, wird das Kino wieder geöffnet.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

LZ- Costa Teguise Lehrer in Quarantäne

Nachdem ein Lehrer an der Grundschule von Costa Teguise positiv auf COVID-19 getestet wurde, mussten weitere sieben Kollegen die häusliche Quarantäne antreten. Ihr Test fiel zwar negativ aus, aber die Quarantäne müssen sie trotzdem einhalten. Kaum hat die Schule für die Kinder begonnen, ist sie schon wieder vorbei. Wie das funktionieren soll, das kann man sich wirklich fragen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

LZ-Puerto de la Cruz Neuer Glanz für die Plaza de las Naciones

Die markante Plaza de las Naciones in Puerto del Carmen soll in neuem Glanz erstrahlen. Die Gemeinde Tías hat eine Investition in Höhe von 720.000 Euro beschlossen. Noch vor Ende des Jahres soll mit der Generalüberholung begonnen werden. Mitte nächsten Jahres soll die Plaza fertig sein.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

GC-Las Palmas Reaktivierung der Wirtschaft

Der kanarische Verwaltungsrat hat am Donnerstag einen Haushaltsplan verabschiedet. Demnach sollen bis 2023 über 5,7 Milliarden Euro in die Reaktivierung der Kanaren investiert werden. Am 1. Oktober wird der Vorschlag voraussichtlich beschlossen. Mehr als 547 Millionen Euro sollen in die Wirtschaft fließen, weitere rund 191 Millionen in den Erhalt von Arbeitsplätzen. Weitere zentrale Themen sind Arbeit, Armut, Gesundheit sowie der Schutz von Frauen, Kindern, Senioren und sozialen Randgruppen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

GC-Las Palmas Illegale Chuletada in Las Palmas

Zu einer Chuletada, einem Grillfest, hatten sich 13 Personen in der Calle de Ciudad del Campo in Las Palmas getroffen. Abgesehen davon, dass keinerlei Anti-Covid-Regeln eingehalten wurden, wurde getrunken und Shisha-Pfeife geraucht. Zwei Personen erhielten zusätzlich eine Anzeige wegen des Besitzes von Rauschmitteln und eines Airsoftgewehrs. Wozu braucht es beim Grillen bitteschön eine Waffe? Sind wir jetzt im wilden Westen?

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

GC-Las Palmas Mieterin in Las Palmas bedroht

Die Policia Nacional in Las Palmas nahm Anfang der Woche einen 56-jährigen Mann mit 15 Vorstrafen fest. Er war in eine Wohnung eingedrungen, die seine Mutter im Stadtteil La Isleta vermietete. Dort schlug und bedrohte er die Mieterin mit dem Tod. Er wollte von ihr die Miete haben. Die Polizei nahm den geständigen Mann noch vor Ort fest.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

GC-Las Palmas Alarmstufe Rot für Veranstalter

Eine Protestzug der Veranstaltungsbranche machte am Donnerstag auf der Plaza Santa Ana in Las Palmas auf diese Branche aufmerksam. Auch sie droht der Pandemie zum Opfer zu fallen. Die internationale Bewegung „Alerta Roja Eventos“ hat ihren Ursprung in Großbritannien. Auch in Deutschland und in Spanien gab es bereits Demonstrationen. Nun hat sich auch Las Palmas angeschlossen und zeitgleich mit 17 weiteren spanischen Städten demonstriert.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

GC-Las Palmas Mundschutz-Verteilung auf allen Inseln

Die spanische Regierung wird am Montag  damit beginnen, landesweit 15 Millionen Mundschutzmasken an den Verband der spanischen Gemeinden und Provinzen (FEMP) zu verteilen. Davon entfallen 688.000 auf die Kanaren.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

TF-Santa Cruz Jetzt werden auch Atemschutzmasken gefälscht

Nachdem Mundschutzmasken derzeit begehrt sind, haben Markenfälscher nicht lange auf sich warten lassen um ihre Ware zu Dumpingpreisen auf den Markt zu bringen. Zufällig entdeckte eine Streife der Lokalpolizei in Santa Cruz Mund-Nasen-Schutz teurer Marken wie Adidas zu verdächtig günstigen Preisen. Sie verlangten nach den Papieren und stellten fest, dass es sich um Fälschungen handelte. Insgesamt 1.240 gefälschte Masken wurden sichergestellt. Außerdem wurden auch gefälschte Schuhe, Taschen und Schmuck beschlagnahmt.

SV-AR

 

Kanarische Inseln »

Von

GC-Süd Mogán Bürgermeisterin von Mogán festgenommen

Das gibt es nicht alle Tage: In Mogán haben Polizisten der Guardia Civil die Bürgermeisterin Onalia Bueno und zwei Stadträte festgenommen. Ihnen wird Wahlbetrug durch Manipulation der Briefwahl  vorgeworfen. Die Ermittlungen gelten noch als Verschlusssache.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

TF-Santa Cruz Illegale Fischerei in Santa Cruz

Polizisten der Wasserschutzpolizei der Guardia Civil in Santa Cruz sowie Inspektoren der kanarischen Regierung haben zwei Fischer bei illegalem Fischfang in flagranti erwischt und 126 Kilogramm Fisch beschlagnahmt. Mehrere Fischer eines Bootes hatten statt der erlaubten vier Kilogramm Fisch 115 Kilogramm aus dem Wasser gezogen. In einem zweiten Fall wurde verbotenerweise künstliches Licht eingesetzt, um Tintenfische anzulocken. Der Ertappte zeigte sich wenig kooperativ. Der beschlagnahmte Fang wurde an Sozialküchen abgegeben.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

TF-Santa Cruz Telefondienst des Sozialamtes ausgeweitet

Die Stadt Santa Cruz hat den telefonischen Dienst des Sozialamtes um zwei Stunden  verlängert. Statt von 8 bis 14 Uhr ist er jetzt bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 900 111 333 erreichbar. Sechs neue Mitarbeiter sind angestellt worden, um der steigenden Nachfrage bedürftiger Menschen gerecht zu werden.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

TF-Valle de Guerra Verrückter vor der Schule

Ein 45-jähriger Mann ging am Donnerstagmittag am Ausgang der Schule IES Valle de Guerra auf einen Sicherheitsmann und die Schüler los. Er bespuckte und bedrohte sie. „Ich habe den Virus und töte euch alle“, soll der Mann geschrien haben. Er hatte einen freien, blutenden Oberkörper, trug keine Maske und war außer sich. Die Polizei nahm den Dorfbewohner fest und brachte ihn zur Behandlung in ein Gesundheitszentrum.
SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

TF-Süd Candelaria Panik wegen eingeschlossenem Baby

Polizisten der Guardia Civil in Candelaria mussten einer verzweifelten Mutter zu Hilfe eilen. Ihr vier Monate altes Baby war schon seit über 20 Minuten mitten in der Mittagshitze in einem PKW eingesperrt. Der Bruder hatte versehentlich beim Spielen die Kindersicherung aktiviert. Die Mutter wusste sich keinen Rat. Die Polizisten schlugen die Scheibe ein und retteten das Baby. Ein Polizist verletzte sich dabei am Arm. Das Baby musste wegen Dehydrierung im Krankenhaus behandelt werden. Das ist gerade noch mal gut gegangen.

SV-AR

 

Kanarische Inseln »

Von

TF- Feuer in La Laguna

Die Feuerwehr von La Laguna musste in der Nacht zum Donnerstag einen brennenden Müllcontainer löschen. Böiger Wind fachte das Feuer zusätzlich an. Sie trugen die Flammen bis zu einem in der Nähe geparkten Auto, sodass dessen Heck zu brennen begann.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

TF-Süd Adeje Flüchtlingsboot erreicht Los Cristianos

Am Donnerstag wurde ein Flüchtlingsboot vor der Südküste von Teneriffa entdeckt. Die Seenotrettung begleitete es in den Hafen von Los Cristianos, wo die Migranten von Helfern des Roten Kreuzes erwartet wurden. An Bord befanden sich 83 Männer, darunter 18 Minderjährige, die im Norden Senegals aufgebrochen waren. Sie hatten in dem See untauglichen Fischerboot acht Tage auf hoher See verbracht. Sie hatten Glück und sind angekommen.
SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

TF-Icod de los Vinos Auto in Icod ausgebrannt

Auf der Autobahn TF-5 an der Kreuzung Las Lajas in Icod de los Vinos brannte am Mittwochabend ein PKW. Der Fahrer selbst hatte den Notruf 112 alarmiert. Die Scheinwerfer und der Motorraum brannten komplett aus.

SV-AR