Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

AKTUELL

Ende des Alarmzustandes *** Aber alles bleibt wie es ist *** Fuerteventura, La Gomera und La Palma sind auf Warnstufe Eins *** Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und El Hierro auf Stufe Zwei *** dadurch ist Reisefreiheit zwischen den Inseln ohne Test möglich ***

 

Bleiben Sie gesund!

Corona Schnelltest
Corona Schnelltest ab sofort bei uns zu haben weitere Infos HIER


Teneriffa - Eine wundervolle Insel


Christin hat uns das am 07.05.2021 gesendet

Die komplette Geschichte von der Christin hier zu lesen

Kanarische Inseln »

Von

Autobahnmaut für alle beschlossen

Die spanische Regierung hat festgelegt, dass bis zum Jahr 2024 auf allen spanischen Autobahnen eine Maut erhoben werden soll. Entsprechend dem Plan für Erholung und Transformation aus Brüssel, könnte die Gebührenpflicht sogar auf andere Straßen ausgeweitet werden. Wie zwischenzeitlich zu erfahren war, wird es diese Regelung hier wohl nicht geben.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

Inseln

Infizierte

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

53.644

741

49.647/41

Teneriffa

23.245

411

20.709/   57

Gran Canaria

21.943

258

20.870/  35

Lanzarote

5056

48

4846/ 50

Fuerteventura

2270

13

2237/  10

La Palma

533

6

516/  4

La Gomera

231

1

226/ 13

El Hierro

363

4

343/ 89

 

Auf dem spanischen Festland gab es:

3.567.408 Infizierte und 78.792 Tote

Sonntag 9.Mai 2021  9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von

Unfair !

Die Regierung von Großbritannien hat jetzt die Liste der Länder veröffentlicht, welche im Sommer für Urlaub für die Engländer freigegeben wurden.

Spanien bleibt in den nächsten drei Wochen bis zu einer neuen Bewertung aber außen vor.

Die Spanier, insbesondere die Balearen und die Kanarischen Inseln, finden dies nicht in Ordnung.

Denn man wird hier mal wieder nach den Infektionszahlen vom Festland bewertet. Das sei nicht fair.

So fällt damit der Sommerurlaub wieder ins Wasser.

PG-AR

Kanarische Inseln »

Von

Hilfslieferung nach Indien

Die Stiftung Vicente Ferrer hat in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation Open Arms eine Hilfslieferung für Indien organisiert. Am Freitag wurde eine Boeing 787 mit Sauerstoff und medizinischem Material beladen. Sie hob auf dem Flughafen von Barcelona ab und flog nach Bangladore in Indien. Die Pandemie wütet derzeit dort mit besonderer Wucht. Beide Organisationen haben auch auf den Kanarischen Inseln Unterstützer.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Hilfe für Kanarier in Venezuela

Die kanarische Regierung und die Handelskammer von Gran Canaria haben ein Abkommen unterzeichnet, mit dem die Hilfe für Kanarier in Venezuela organisiert werden soll. Sie erhalten Lebensmittel- und Medikamentengutscheine. In diesem Jahr sind rund 6.200 Anträge eingegangen.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Wie können wir den Tagungs-Tourismus zurückgewinnen?

Veranstaltungen, Tagungen, Kongresse oder Konferenzen sind ein wichtiger Teil des Tourismus auf den Kanarischen Inseln. Deshalb überlegt das Tourismusamt von Las Palmas, wie der Marketingplan so überarbeitet werden kann, dass solche Events wieder möglich sind. Vorschläge werden gerne angenommen.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Agaete »

Von

Zuckerohrfabrik soll geschützt werden

Rund 28.000 Euro fließen in diesem Jahr in die Sanierung der alten Zuckerrohrfabrik Las Candelarias in Agaete. Außerdem soll diese danach zum Kulturgut erklärt und damit geschützt werden. Die Anträge dazu laufen schon.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Inselpräsident lobt „Tenerife Isla Solidaria“

Teneriffas Inselpräsident Pedro Martín hat sich vergangene Woche mit Vertretern verschiedener Hilfsorganisationen getroffen, die gemeinsam an dem Solidaritätsprogramm „Tenerife Isla Solidaria“ mitgearbeitet haben. Rund 4.400 freiwillige Helfer*innen haben im letzten Jahr mitgeholfen, die Not der Mitmenschen zu lindern.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Volle Wasserbecken auf Teneriffa

Nach einem regenreichen Winter sind die Wasserbecken zur Versorgung der Landwirte zu 80 Prozent und damit gut gefüllt. Über 4,1 Millionen Kubikmeter Wasser können zur Bewässerung von Feldern und Plantagen genutzt werden. Das Wasser stammt von Niederschlägen, aus Galerien und aus Entsalzungsanlagen oder Wasseraufbereitungsanlagen.

SV-AR

 

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Inselring soll fertig werden

Der Abgeordnete Enrique Arriaga plädiert dafür, dass der Inselring auf Teneriffa endlich fertiggestellt wird. Der Tunnel von Santiago del Teide nach Erques wird bereits gebaut. Was dann noch fehlt, ist der Teilabschnitt zwischen Los Realejeos und San Juan de la Rambla. Dieser führt allerdings durch das Schutzgebiet Barranco Ruíz und entlang der ohnehin engen Küstenstraße. Weil die Verbindungsstraße täglich von tausenden Autofahrern befahren wird, sei sie aber von großer Bedeutung.

SV-AR

Teneriffa Nord / La Laguna »

Von

Sperrstunden müssen verkürzt werden

Das forderte der Bürgermeister von La Laguna, Luis Yeray Gutiérrez, am Freitag von der kanarischen Regierung. Mindestens bis Mitternacht sollten Bars und Restaurants öffnen dürfen, meinte er. Er bittet die Verantwortlichen, die gültigen Regeln noch einmal zu überdenken.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Frau bestahl ihre eigenen Freunde

Die Policia Nacional von Santa Cruz hat eine 48-jährige vorbestrafte Frau festgenommen. Zwei Monate lang hatten sie mehrere Diebstähle in Privathaushalten untersucht. Der gemeinsame Nenner war diese Verdächtige. Als Freundin genoss sie das Vertrauen ihrer Opfer und hatte Zugang zu den Häusern. Dies nutzte sie schamlos aus und stahl rund 1.400 Euro Bargeld, Schmuck im Wert von 1.000 Euro und eine Videokonsole. Nachdem sie ihre Freunde bestohlen hatte, brach sie die Freundschaft ab. Sie meldete ihr Telefon ab und war nicht mehr erreichbar. Nun wurde sie festgenommen.

SV-AR

Teneriffa Nord / Puerto de la Cruz »

Von

Tierwohl in der Nordmetropole

Puerto de la Cruz will unter der neuen Leitung der Sozialisten „Amigo de Animales“ werden. Haustierfreundlich – sozusagen. Noch nie wurde ein so hohes Budget für das Tierwohl bereitgestellt. Insgesamt 82.000 Euro sind es 2021. In der Stadt leben fast 7.000 Hunde und deshalb ist Tierwohl und ein respektvoller Umgang mit dem Tier, aber auch zwischen Haltern und nicht Nicht-Haltern, ein wichtiges Thema. Das Geld soll unter anderem auch für die Kastration wild lebender Katzenpopulationen ausgegeben werden.

SV-AR

Teneriffa Nord / Buenavista del Norte »

Von

Gute Masca-Bilanz

Nach inzwischen einem Monat zog die Umweltabgeordnete von Teneriffa, Isabel García, eine positive Bilanz. Fast tausend Besucher haben die bekannte Schlucht inzwischen nach den neuen Regeln bewandert und 96 Prozent haben die Wanderung komplett abgeschlossen, also bis zur Küste und wieder zurück. Die meisten waren 31 bis 45 Jahre alt. Nur zwei Mal mussten Personen mit einem Boot aus dem Barranco gerettet werden. Seit der Öffnung wurde 126 Personen der Zugang zur Schlucht wegen unpassendem Schuhwerk verweigert.

SV-AR

Teneriffa Süd / Santiago del Teide »

Von

Sozialwohnungen für Puerto de Santiago

Die Gemeinde Santiago del Teide hat dem Wohnungsbauamt VISICAN im Ortsteil El Cercado in Puerto del Santiago Grundstücke zur Verfügung gestellt, um Wohnraum für Einheimische zu schaffen. Die steigenden Mietpreise auf dem Wohnungsmarkt können von Menschen mit einem normalen Einkommen nicht mehr gestemmt werden.

SV-AR

Teneriffa Süd / Adeje »

Von

100 Jahre CD-Tenerife

Der Bürgermeister von Adeje, José Miguel Rodríguez Fraga, hat dem Präsidenten des Fußballvereins CD Tenerife, Miguel Concepción, die volle Unterstützung seiner Gemeinde zur 100-Jahr-Feier zugesagt. Der 100. Geburtstag wird 2022 gefeiert. Dazu soll es verschiedene Festprogramme und Gemeinschaftsaktivitäten geben, die den Süden mit dem beliebten Fußballclub verbinden.

SV-AR

Teneriffa Süd / Adeje »

Von

15 Kursteilnehmer erhielten ihr Ab-schlusszertifikat

Nach elfeinhalb Monaten Ausbildung in Grundkenntnissen, die man für Restaurants und Bars braucht, freuten sich am Freitag 15 Kursteilnehmer über ihr Abschlusszertifikat. „Es waren schwierige Zeiten und deshalb beglückwünsche ich Sie, dass Sie den Kurs trotzdem durchgezogen haben. Ich hoffe, er wird Ihnen neue Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt bringen“, erklärte Stadträtin Raquel Rodríguez Alonso bei einer Feierstunde zum Abschluss.

SV-AR

La Palma / Santa Cruz »

Von

Plan Cabildo 21 soll die Wirtschaft ankurbeln

Der Plan Cabildo 21 stellt 28 Millionen Euro bereit, um die Wirtschaft auf La Palma wieder in Gang zu setzen und der Arbeitslosigkeit entgegenzuwirken. Es handelt sich um eine historische Summe, die in die lokale Wirtschaft investiert wird.

SV-AR

 

Fuerteventura / Antigua »

Von

Temperaturkontrolle in öffentlichen Gebäuden

In Antigua werden weitere sieben Kontrollgeräte in öffentlichen Gebäuden eingebaut. Sie erfassen die Temperatur der Besucher und ob jeder eine Maske trägt. Erst dann gibt es grünes Licht für den Zutritt. Die Geräte werden in Gebäuden mit viel Publikumsverkehr installiert.

SV-AR

Fuerteventura / Antigua »

Von

Fitnesszentrum wartet auf Fitnessfans

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 ist das städtische Fitnesszentrum in Antigua geschlossen. Nun endlich kann dort wieder trainiert und geschwitzt werden. Die Nutzung ist kostenlos. Geöffnet ist an Werktagen von 10 bis 13 Uhr und von 17 bis 22 Uhr. Die Zahl der Nutzer ist begrenzt und es wird regelmäßig desinfiziert.

SV-AR