Tagesaktuelle Meldungen vom Insel Magazin

Bleiben Sie gesund!

Corona Schnelltest
Corona Schnelltest ab sofort bei uns zu haben weitere Infos HIER


Teneriffa - Eine wundervolle Insel


Fuerteventura Süd / Pájara »

Von

Sturz ins Schwimmbecken

Eigentlich sollte der Sturz in einen Pool für einen 70-jährigen der schwimmen kann nichts Lebensgefährliches sein. Aber wenn man dabei bewusstlos ist, dann ist es das schon. In einem Hotel in Pájara geschah genau das. Der Mann erlitt einen Schwächeanfall und fiel um, unglücklicherweise direkt ins Wasser. Die Rettungsschwimmer der Anlage konnten ihn bergen und begannen sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen. Er wurde in kritischem Zustand ins Krankenhaus gebracht.

SV-AR

Fuerteventura / Antigua »

Von

Tollwutkampagne in Antigua

Im Mai wurden dank der Tollwutkampagne in Antigua 647 Hunde gegen Tollwut geimpft, davon 91 zum ersten Mal. Im Rahmen der Kampagne kamen Tierärzte im Mai in alle Ortsteile und boten das Chippen für 15 Euro und die Impfung für 5 Euro an. So günstig, dass es für keinen Hundehalter eine Entschuldigung gab dies nicht zu tun. Chip und Impfung sind obligatorisch und bei nicht Einhaltung mit Bußgeldern zwischen 30 und 1.502 Euro bestraft

SV-AR

La Palma / Santa Cruz »

Von

Gegen Missbrauch im Alter

Die Inselregierung von Las Palmas bietet im Altersheim Residencia de Mayores la Dehesa Aktivitäten und eine Bildungskampagne rund um das Thema Missbrauch und Misshandlung im Alter an. Es geht um ein respektvolles Miteinander von Bewohnern und Mitarbeitern. Ziel der Kampagne ist es, das Wohlbefinden der Senioren zu garantieren.

SV-AR

Fuerteventura / Antigua »

Von

Lampenputz in Antigua

In Antigua wurden in der letzten Woche die 25 Meter hohen Lampen geputzt, die den Paseo de El Castillo ausleuchten. Wenn nötig wurden sie auch repariert. Für diese Arbeit in 25 Metern Höhe wurde ein Kranwagen benötigt und natürlich mussten die Mitarbeiter schwindelfrei sein.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Die aktuellen Zahlen seit 15. März 2020

Inseln

Infizierte

Tote

Gesunde   und 7 Tage Inzidenz

Canarias

57.688

778

54.871/39

Teneriffa

25.529

431

23.784/ 53

Gran Canaria

22.929

273

22.188/  24

Lanzarote

5630

49

5445/ 52

Fuerteventura

2422

13

2298  38

La Palma

571

7

556/ 6

La Gomera

235

1

232/ 4

El Hierro

371

4

367/ 0

 

Auf dem spanischen Festland gab es:

3.729.458 Infizierte und 80.465 Tote

Samstag 12.Juni  2021  9.00 Uhr

Kanarische Inseln »

Von

„Das ist Machismus“

So urteilte die kanarische Gleichstellungsbeauftragte, María Victoria Rosell, nachdem am Donnerstagmittag der Leichnam der sechsjährigen Anna gefunden wurde. Umgebracht von ihrem eigenen Vater. Nach der einjährigen Schwester wird noch gesucht. „Das war kein Serienmörder und auch kein Verrückter, sondern es war die Macho-Seite des Mannes, die hier zum Ausdruck kam und die es nicht ertragen konnte, dass eine Frau frei und gleichberechtigt lebt. Es war die pure Rache“, erklärte sie. Angesichts wachsender häuslicher Gewalt und Macho-Sprüchen, die in den sozialen Netzwerken kursieren, ruft sie zu Achtsamkeit innerhalb der Gesellschaft auf, um diese Tendenzen zu unterbinden. Auch das Besuchsrecht des Vaters muss überdacht werden. Es soll möglich sein, es auszusetzen, wenn die Mutter oder die Kinder berechtigte Angst vor dem Vater haben.

SV-AR

 

Kanarische Inseln »

Von

Schweigeminute auf allen Inseln

Auf allen Inseln wurde am Freitag der beiden Schwestern Olivia und Anna gedacht, die mutmaßlich von ihrem Vater getötet wurden. Die Trauer ist groß und ebenso das Mitgefühl mit der Mutter der Kinder. „Es ist ein Akt der Gewalt, die grausamer nicht sein könnte, wenn ein Mann einer Frau das nimmt, was sie am meisten liebt: ihre Söhne und Töchter. Die Kinder werden benutzt, um der Frau größtmöglichen Schaden zuzufügen. Wir lehnen Gewalt in jeder Form ab“, hieß es in dem Manifest, das die Schweigeminute vor dem Kanarischen Regierungsgebäude in Las Palmas begleitet hat. Am Freitagabend um 19.30 Uhr haben sich spontan hunderte Menschen auf der Plaza Candelaria in Santa Cruz versammelt, um gemeinsam zu trauern und lautstark gegen Gewalt gegenüber Frauen und Kindern zu protestieren.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Kommission Next Generation EU gegründet

Die kanarische Regierung hat am Donnerstag die Kommission `Next Generation EU` gegründet, deren Vorsitz der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, hat. Die Aufgabe dieses neuen Verwaltungsorgans ist es, die Fördergelder, die in den nächsten Jahren aus der Europäischen Union kommen, für einen erfolgreichen Umbau auf den Inseln einzusetzen. Die Kanarischen Inseln werden in den nächsten sieben Jahren über sechs Milliarden Euro aus gewöhnlichen und außergewöhnlichen Fonds zur Reaktivierung der Wirtschaft erhalten.

SV-AR

Kanarische Inseln »

Von

Ein Viertel der Bevölkerung ist immun

Noch ist die Herdenimmunität nicht erreicht, aber das kanarische Gesundheitsamt arbeitet auf Hochtouren daran. Am Donnerstag wurde mit 28.505 Impfungen an einem Tag ein neuer Rekord verzeichnet. Inzwischen sind 25 Prozent der Inselbewohner vollständig geimpft und knapp die Hälfte hat zumindest die erste Dosis erhalten.

SV-AR

Gran Canaria Nord / Las Palmas »

Von

Hotelbrand an der Playa de Las Canteras

Ein achtstöckiges Hotel am Strand Las Canteras in Las Palmas geriet am Freitag in Brand. Das Feuer war offenbar in der Küche ausgebrochen. Das Hotel ist derzeit nicht in Betrieb. Die Feuerwehr konnte das Feuer glücklicherweise schnell löschen.

SV-AR

Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Waldbrand-Alarm auf Gran Canaria

Auf Gran Canaria wurde am Freitag um 10 Uhr ein Waldbrand-Alarm ausgerufen. Vor allem in den mittleren Höhenlagen ab 300 Metern im Norden und 400 Metern im Süden. Deshalb ist es verboten, im Wald oder in der Nähe ein Feuer zu entfachen. Der Alarm gilt zunächst bis Montagmorgen um 9 Uhr. Das spanische Wetteramt hat fast für die ganze Insel am Wochenende Temperaturen von rund 30 Grad vorhergesagt.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Olivia ist in unseren Herzen

Die ganze Schulgemeinschaft der Deutschen Schule Santa Cruz de Tenerife trauert um

Olivia. „Unsere Gedanken sind von ganzem Herzen bei den Mädchen, ihrer Mutter und ihren Liebsten. Zu dem unermesslichen Verlust möchten wir unser tief empfundenes Beileid zum Ausdruck bringen“.

Die Schule wird in den nächsten Tagen den Schülerinnen und Schülern und auch den

Lehrerinnen und Lehrern verschiedene  Möglichkeiten geben, um zu trauern und  ihre Gedanken auszudrücken. Unter anderem hielten sie am Freitag

eine Schweigeminute in Erinnerung an Olivia.

„Wir gedenken Olivia mit Liebe, sie bleibt für immer in unseren Herzen“.

Olivia ist in den Kindergarten der Deutschen Schule gegangen.

SV-AR

Teneriffa / Santa Cruz »

Von

Bonus-Initiative wird gut angenommen

In nur einem Monat wurden in Santa Cruz bereits 11.000 Konsum-Boni verkauft. Mit diesen Gutscheinen können die Nutzer zum doppelten Wert konsumieren, als sie ausgegeben haben. Die Differenz trägt die Stadt. Die Geschäfte und Restaurants können mit diesem Bonus einen Umsatz von derzeit rund 6.000 Euro erwarten. Die Initiative wurde ins Leben gerufen, um die Wirtschaft in der Hauptstadt anzukurbeln.

SV-AR

Teneriffa Nord / Santa Cruz »

Von

Fiesta de Mayo brachte Geld für soziale Zwecke

Der Bürgermeister von Santa Cruz, José Manuel Bermúdez, hat am Freitag einen Scheck in Höhe von 18.640 Euro an den Präsidenten von Banco Teide, Hernán Cerón vergeben. Das Geld ist der Erlös aus den  kulturellen Veranstaltungen während des Festmonats Mai. Banco Teide verteilt die Spende an 54 gemeinnützige Organisationen die im Stadtgebiet tätig sind.

SV-AR

Teneriffa Nord / Puerto de la Cruz »

Von

Unmut über den Abriss der Casa la Chiripa

Die Opposition der CC und PNC in Puerto de la Cruz fordert eine Erklärung dafür, weshalb die Casa la Chiripa in Puerto de la Cruz abgerissen wurde, obwohl das Haus unter Denkmalschutz der Kategorie Drei stand. Das Haus gehörte zum Komplex Casona y Jardines San Fernando und zählte zum historischen Kulturerbe. In der Vergangenheit befand sich in dem Haus ein beliebtes Restaurant.

SV-AR

 

Teneriffa Süd / Granadilla de Abona »

Von

Ryanair Maschine musste umkehren

Kurz nach dem Start musste am Freitagabend eine Ryanair Maschine, die nach Dublin fliegen sollte, nach Teneriffa zurückkehren. Der Grund: es wurde ein technischer Schaden entdeckt. Die Maschine landete ohne Probleme auf dem Südflughafen. Ein Flugzeug von Ryanair, das aus dem portugiesischen Faro eingeflogen war, übernahm die Passagiere und brachte diese wohlbehalten an ihr Reiseziel.

SV-AR

Teneriffa Nord / Los Realejos »

Von

Beinahe von einem Baum erschlagen

Am Freitag wurde ein 35-jähriger Mann in der Gegend Piedra Pastores von einem fallenden Baum am Kopf getroffen und verletzt. Die Retter eines Rettungshubschraubers seilten sich zu dem Mann ab, stabilisierten ihn und holten ihn an Bord. Er wurde zum Nordflughafen ausgeflogen und von dort ins Universitätskrankenhaus in La Laguna gebracht.

SV-AR

Teneriffa Süd / Guía de Isora »

Von

So sieht es auf dem Meeresgrund aus

Auf einem Workshop der gemeinnützigen Organisation Innoceana konnten die Teilnehmer am Freitag in Guía de Isora auf virtuelle Weise die Unterwasserlandschaft vor der Küste Teneriffas kennenlernen. Diese Welt bleibt den meisten verborgen, aber durch die spektakulären Aufnahmen kommen sie ans Tageslicht. Delfine, Seegraswiesen, Meeresschildkröten, Korallen, Fischschwärme, Rochen und Engelshaie sind zu sehen. Faszinierende Aufnahmen, die man auch über den Link https://vimeo.com/557749726 abrufen kann. Am Sonntag findet in Zusammenarbeit mit verschiedenen Umweltverbänden um 9 Uhr eine Säuberungsaktion an der Küste von Alcalá in Punta Blanca statt und um 11 Uhr wird an der Playa la Jaquita die Aufmerksamkeit auf den Tabakkonsum gerichtet.

SV-AR

Teneriffa Süd / Adeje »

Von

Hund gestohlen

Die Policia Nacional von Adeje hat einen Mann und eine Frau im Alter von 39 und 42 Jahren festgenommen. Sie haben am 4. Juni vor dem Restaurant in einem Einkaufszentrum die Statue eines Hundes im Wert von 900 Euro gestohlen. Die Ermittlungen auf Basis von Zeugenaussagen haben nun zur Festnahme der Verdächtigen geführt. Die Statue konnte sichergestellt und dem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden.

SV-AR

Lanzarote Nord / Arrecife »

Von

Mobbing an der Schule

Die Inselregierung hat in Zusammenarbeit mit der Stiftung Caixa Bank und dem Kulturverein Actua 7 eine Studie in den sechsten Klassen der Grundschule zum Thema Mobbing durchgeführt. Über 1.200 Schüler*innen von 22 Schulen wurden befragt. Demnach geben 3,2 Prozent der Befragten an, dass sie schon häufig Opfer einer Mobbing-Attacke in der Schule waren.  Etwa 43 Prozent haben schon einmal physische oder verbale Angriffe erlitten und  0,2 Prozent gaben an, schon immer an dieser und anderen Schulen gemobbt worden zu sein.

SV-AR