Kanarische Inseln »

Von

50.000 Euro für Müllcontainer in Arrecife

Die Stadt Arrecife musste im vergangenen Jahr 2010 50.000 Euro für Müllcontainer aufbringen. Fast 100 Container mussten ausgewechselt werden, da sie im letzten Jahr in Brand gesteckt wurden. Auch in den Jahren zuvor lag die Zahl der verbrannten Müllcontainer im ähnlichen Bereich. Daher dankte auch der für die Stadtreinigung zuständige Stadtrat, Victor Sanginés, einem Bürger von Arrecife, duch dessen Anzeige ein Jugendlicher festgenommen werden konnte, als er gerade einen Müllcontainer anzünden wollte. Die Ausgaben für die Container in der Stadt seien enorm, so Sanginés, und drücken so das zur Verfügung stehende Geld für die Stadtreinigung. Daher apelliert er an alle Bürger von Arrecife, bei jeglicher Zerstörung öffentlichen Eigentums, die Ordnungsbehörden zu rufen.

Zurück