Bauarbeiten an der Umgehungsstraße von Arrecife haben begonnen

Kanarische Inseln » von

Wie der Abgeordnete der Inselregierung, Sergio Machin, bestätigte, haben die Bauarbeiten an der Umgehungsstraße von Arrecife bereits begonnen. Arbeiter der beauftragten Baufirmen haben im Stadtteil San Francisco Javier und in der Nähe des Cabildos mit Ausschachtungsarbeiten angefangen. Laut Machin, wird nun zuerst ein Kreisverkehr errichtet, der die Rambla Medular mit der Schnellstraße vom Flughafen verbindet. So müsse man nicht mehr unter der Brücke durch und am Cabildo vorbei, um ins Stadtzentrum von Arrecife zu kommen. Parallel dazu wird im Stadtteil San Francisco Javier ein weiterer Kreisverkehr gebaut, der eine Verbindung mit dem Stadtteil Argana Baja schafft. Der Abgeordnete versicherte, dass die Bauarbeiten den Verkehr „so wenig wie möglich“ stören werden. Die Umgehungsstraße von Arrecife wird auf einer Strecke von 5,6 km auf vier Spuren verbreitert. Die Arbeiten wurden mit 30,3 Millionen Euro veranschlagt.

Zurück