Kanarische Inseln »

Von

Deutsche Urlauber auf den Kanaren ertrunken

Der Auftakt der Osterwoche hätte auf den Kanarischen Inseln nicht tragischer sein können. Im Süden der Insel Gran Canaria kamen an diesem Montag gleich drei Menschen ums Leben. Zwischen dem Playa de Amardores und Bahía Blanca ertrank am Morgen ein Deutsches Ehepaar (20 und 22 Jahre alt). Nur acht Stunden später starb eine 17jährige aus Santa Brígida auf Gran Canaria an gleicher Stelle. Auch auf Lanzarote forderte das Meer ein Menschenleben. Ein 60jähriger deutscher Urlauber ertrank am Strand von Matagorda in Puerto del Carmen. Die Rettungskräfte konnten den Mann zwar kurzfristig wiederbeleben. Auf dem Weg ins Krankenhaus erlitt er jedoch einen Herzstillstand und verstarb. Dies ist bereits der zweite Tote auf Lanzarote innerhalb von nur 3 Tagen. Am Samstag wurde ein ebenfalls 60jähriger Mann leblos aus den Gewässern vor El Golfo in der Gemeinde Yaiza gefischt.

Zurück