Erdbeben von El Hierro bleiben auf Lanzarote unbemerkt

Kanarische Inseln » von

Auch auf Lanzarote schaut man besorgt auf die Insel El Hierro, die derzeit von Mini-Erdbeben geschüttelt wird. Das Letzte erreichte heute morgen (29.11.2011) um 9.12 Uhr eine Stärke von 3,8 auf der Richterskala. Die ersten Menschen auf El Hierro wurden bereits evakuiert. Aber trotz dieser beunruhigenden Nachrichten, rufen die Behörden zur Ruhe auf. Das Red Sísmica Nacional (Nationale Erdbeben-Netzwerk) hat versichert, dass man auf Lanzarote "überhaupt nichts" von den Erdbewegungen auf El Hierro merke. Es sei sogar ausgeschlossen, dass auch auf Lanzarote die Erde anfange zu beben. Den Experten zu Folge ist die vulkanische Aktivität auf El Hierro absolut "lokal begrenzt". Sollte ein Vulkan auf El Hierro entgegen der allgemeinen Meinung ausbrechen, so würde man auf Lanzarote nur einen feinen Ascheregen bemerken und auch nur dann, wenn die Windrichtung günstig sei. Dieser Ascheregen würde noch nicht einmal den Flugverkehr behindern. Es gäbe also viel weniger Auswirkungen als der Vulkanausbruch in Island letztes Jahr, wo hunderte Flüge abgesagt oder umgeleitet wurden.

Zurück