Guardia Civil muss Tumult unter Passagieren am Flughafen von Lanzarote schlichten

Kanarische Inseln » von

Einem Bericht der Zeitung La Voz zufolge wurde die Guardia Civil am Montag zum Flughafen Guacimeta auf Lanzarote gerufen, um einen Tumult zu schlichten, der unter den Passagieren der Fluggesellschaft Ryanair ausgebrochen war. Die Passagiere waren aufgebracht, nachdem sich ihr Flug nach Madrid deutlich verspätete. Eine Maschine nach Edinburgh, die um 10.00 Uhr morgens starten sollte, hatte ein technisches Problem und sollte durch eine Maschine ersetzt werden, die für den Flug Lanzarote – Madrid vorgesehen war. Aussagen zu Folge wurden die Passagiere zwar über die Verspätung informiert, bekamen aber keine weitere Informationen über die Abflugzeit. Die Nerven lagen blank und die Stimmung heizte sich auf. Zu Handgreiflichkeiten kam es, als eine Gruppe das Einchecken der Edinburgh-Passiere verhindern wollte. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Beamten der Guardia Civil gerufen, um die Passagiere zu beruhigen. Letztendlich startet das Flugzeug in Richtung Madrid um 19.30 Uhr – also über 9 Stunden später als geplant. Einige Passagiere wollen nun gerichtlich gegen Ryanair vorgehen.

Zurück