Memoria de Lanzarote bekommt „Schatz“ der Insel La Graciosa

Kanarische Inseln » von

Einen wahren „Schatz“ haben die Mitarbeiter des Dienstes „Memoria de Lanzarote“ erhalten. Ein deutsches Ehepaar hat ihnen etwa 1600 Dias und mehrere Super-8-Filme aus den Sechziger und siebziger Jahren überlassen, die auf der Insel La Graciosa aufgenommen wurden. Es handelt sich dabei und das Ehepaar Nick und Elsa Wagner, die 1969 als erste deutsche Touristen ihren Fuß auf die achte Kanareninsel setzten. Diese gefiel ihnen so sehr, dass dort hunderte Bilder über das traditionelle Leben, über den Fischfang oder einfach nur Portraits entstanden. Der zuständige Minister der Inselregierung von Lanzarote, Ángel Vázequez, hat diese Sammlung als „wahren Schatz“ der Insel La Graciosa bezeichnet.
„Memoria de Lanzarote“ (auf Deutsch etwa: Die Erinnerungen Lanzarotes) ist ein öffentlicher Dienst, der jegliches Fotografisches Material oder Dokumente, die mit der Geschichte Lanzarotes zusammenhängen, digitalisiert und auf der Internetseite memoriadelanzarote.com ins Netz stellt. Derzeit gibt es auf der Webseite mehr als 6000 Fotos aus über 100 Sammlungen von Privatleuten und Firmen, 500 Dokumente, 68 Audio- und 50 Videodateien.
Wenn auch Sie Ihre Fotos oder Filme von Lanzarote aus vergangenen Jahrzehnten der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen wollen, dann brauchen Sie nur Ihrer Zustimmung zur Veröffentlichung auf www.memoriadelanzarote.com erteilen. Die Originale werden Ihnen dann schnellstmöglich zurückgesandt und Sie erhalten auch digitale Kopien in guter Qualität. Weitere Infos gibt es per Mail unter datos1@cabildodelanzarote.com oder per Telefon (spanisch) unter 928 810100, Durchwahl 3006.

Zurück