Kanarische Inseln »

Von

Partido Popular (PP) Tías und Partei San Borondón stellen Zusammenarbeit vor

Der Präsident der PP (Partido Popular) in Tías, Pancho Hernández, und der Generalsekretär der neuen Partei San Borondón (SB), Jerónimo Robayna Hernández, haben in einer Pressekonferenz die Bildung einer Koalition für Gemeinde Tias bestätigt. Damit ist so gut wie sicher, dass es in der Gemeinderegierung eine Wechsel geben und Pancho Hernández, der neue Bürgermeister von Tías werden wird. Bei den Kommunalwahlen am 22. Mai war die PP in Tías als stärkste Partei mit 41,35% der Stimmen hervorgegangen. Das bedeutet, dass sie 8 von 17 Gemeinderäten stellen wird. Die Partei San Borondón erhielt 6,75% der Stimmen und somit einen Sitz im Gemeinderat. Zusammen erreichen die beiden Parteien eine einfache Mehrheit und mit 9 von 17 Gemeinderäten ebenfalls die Mehrheit im Plenum von Tías. Die bisher regierende sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) mit dem Bürgermeister Jose Juan Cruz Saavedra muss somit in die Opposition und hat nur noch 7 Stimmen im Gemeinderat.

Zurück