Kanarische Inseln »

Von

Ryanair will erhöhte Flughafengebühren rückwirkend auf Passagiere umlegen

Die Fluggesellschaft Ryanair informiert die Flugpassagiere auf ihrer Webseite über mögliche Zusatzgebühren. Diese stehen mit der Erhöhung der Flughafengebühren in Spanien in Zusammenhang. Sollte die Flughafengebühr rückwirkend auch für Passagiere gelten, die ihren Flug vor dem 2. Juli gebucht haben, will die Airline die Passagiere per Email informieren und die Kosten einfordern.

Original-Text der Ryanair-Webseite:

1. Juli - Erhöhung der Flughafengebühr in Spanien
Aus dem am Samstag, den 30. Juni verabschiedeten Gesetz zum spanischen Haushaltsplan 2012, resultiert das Ergebnis, dass alle Fluggesellschaften mit Wirkung ab dem 1. Juli dazu verpflichtet sind, deutlich höhere Flughafengebühren von allen Passagieren zu fordern, die auf Flügen ab diesem Datum gebucht sind.
Es scheint, als würde die erhöhte Flughafengebühr auch rückwirkend bei Passagieren Anwendung finden, die ihre Flüge vor dem 2. Juli 2012 für Reisen ab dem 1. Juli gebucht haben.
In Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Ryanair und den Reisebedingungen (Artikel 4.2.2), teilen wir hiermit den Passagieren mit, dass wir uns eventuell gezwungen sehen, die erhöhte Flughafengebühr dem Passagier in Rechnung zu stellen, die von der spanischen Regierung für alle Abflüge in Spanien auferlegt wurde, die vor dem 2. Juli für Reisen ab dem 1. Juli gebucht wurden.
Sobald die spanischen Behörden bestätigen, dass die Flughafengebühr rückwirkend Anwendung findet (wie oben dargelegt), wird Ryanair die Passagiere per Email über die zusätzlichen Gebühren für Buchungen vor dem 2. Juli informieren. Passagiere, die diese zusätzliche Gebühr nicht akzeptieren möchten, haben die Möglichkeit ihren Flug zu annullieren und eine vollständige Erstattung zu erhalten.
Ergänzende Anmerkung: Alle neuen Flugbuchungen ab Spanien, die am oder nach dem 2. Juli getätigt wurden, sind nicht von dieser rückwirkenden Klausel betroffen, da die erhöhte Flughafengebühr bereits im Flugpreis inbegriffen ist.

Link zur Ryanair-Webseite

Zurück