Bauarbeiten des Club La Santa verzögern sich weiter

Kanarische Inseln » von

Die Bauarbeiten des neuen Club-Hotels der Sportanlage La Santa verzögern sich weiter, weil es Unstimmigkeiten zwischen der Clubleitung und der Baufirma gibt. Das hat der Bürgermeister von Tinajo, Jesus Machín, bestätigt und seine Sorge darüber geäußert. Die Baufirma Hormiconsa ist nicht mit dem Vertrag einverstanden, den die Clubleitung aus Dänemark zugeschickt hat. Außerdem muss die Firma mit dem Anwalt von La Santa verhandeln, der auf Teneriffa sitzt. „In dieser Angelegenheit haben wir Pech“ so Machín „und nicht mal ein Fernando Alonso macht das wett“ und spielt so auf das erst kürzlich beendete Trainingslager des Formel-1-Piloten in La Santa an. Die Bauarbeiten für einen neuen Fünf-Sterne-Hotelkomplex in La Santa verzögern sich nun schon seit neun Jahren. Erst wurde keine Baulizenz erteilt und jetzt gibt es den Streit mit der Baufirma. Lanzarote erhofft sich viel von der Erweiterung der Anlage. Denn so könnten endlich Elitesportler wie z. B. Alonso auch standesgemäß in der Anlage untergebracht werden und würden – so hoffen alle – zu Hauf auf die Insel reisen.

Zurück