Kanarische Inseln »

Von

Canarios kaufen am wenigsten Bücher in Spanien

Auf den Kanarischen Inseln wurden im Jahr 2011 am wenigsten Bücher in ganz Spanien verkauft. Jeder Einwohner kaufte nur etwa 6,7 Exemplare das sind rund 2 Bücher weniger als der spanische Durchschnitt. Allerdings wurden dabei die Sachbücher nicht mit eingerechnet. Diese Daten gab der Verlegerverband Spaniens in seinem Barometer der Kauf- und Lesegewohnheiten wieder. Allerdings ist es mit dem Kaufen ja auch nicht getan. In dem Barometer wird aber auch die Zahl der Leser auf den Kanaren mit 54,9% angegeben und liegt somit ebenfalls unter dem spanischen Durchschnitt von 59,7%. A meisten wird in Madrid gelesen. Dort liest 70% der Bevölkerung.

Zurück