Deutscher in Famara auf Lanzarote ertrunken

Kanarische Inseln » von

Ein 54jähriger Deutscher ist am Montag, 8. Oktober, am Strand von Famara ertrunken. Der Mann wurde bei der sogenannten Ziegenstallsiedlng „Los Noruegos“ von den Rettungskräften aus dem Wasser geholt. Die Ehefrau hatte den Notruf verständigt, nachdem ihr Mann nicht vom Schwimmen zurück gekommen war. Die eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen kamen für den Mann zu spät. Laut Auskunft des Rettungsteams hatte der Mann im Wasser einen Herzinfarkt erlitten. Dies ist nun bereits der siebte Mensch, der in diesem Jahr in den Gewässern von Famara ums Leben kommt.

Zurück