Donnerstags Nachmittags arbeiten? Nö, keine Lust

Kanarische Inseln » von

Nachdem jetzt schon diverse Gemeinden wieder zurück gerudert sind, nimmt auch die Gemeinde Tías Abstand von dem Beschluss der sieben Ayuntamientos und der Inselregierung, diese Behörden jeweils einen Tag in der Woche am Nachmittag für die Bürger zu öffnen. Wie auch schon in der Gemeinden Tinajo und der Stadt Arrecife soll das Rathaus in Tías wochentags eine halbe Stunde länger öffnen, statt wie geplant am Donnerstag Nachmittag in der Zeit von 17.00 bis 19.30 Uhr. Das gab jetzt der Bürgermeister von Tías in einer Pressemitteilung bekannt. Das Rathaus von Tías ist seit Mittwoch, den 18..01.2012, von 8.00 bis 15.30 Uhr geöffnet. Die Gemeinden und auch die Inselregierung müssen ein Dekret umsetzen, nachdem sich die Arbeitszeit der Beamten und Verwaltungsangestellten um 2 ½ Stunden auf 37 ½ Stunden in der Woche verlängert. Und da wollte man für einen besseren Bürgerservice sorgen und ähnlich wie Banken und Sparkassen am Donnerstag Nachmittag öffnen. Diese Idee ist bei den Angestellten allerdings auf wenig Gegenliebe gestoßen. Aber mal ehrlich: Nimmt Ihr Arbeitgeber Rücksicht darauf, wann Sie Lust haben zu arbeiten?

Zurück