Genauer hingeschaut

Teneriffa / Santa Cruz » von

Für Bürgermeister oder auch Angestellte im öffentlichen Dienst ,welche mit Staatsgeldern leichtsinnig umgehen ,gibt es jetzt härtere Strafen. So können im Falle einer Verurteilung dann 4 Jahre Haft anstehen, sowie ein 10 jähriges Berufsverbot.Auch braucht sich ein Verurteilter dann nicht mehr um ein öffentliches Amt bewerben. Die Betrugssumme wurde auch von vorher 120.000€ jetzt auf 50.000€ heruntergesetzt.
PG

Zurück