Gesprächsrunde mit den Geschwistern von César Manrique

Kanarische Inseln » von

Zum ersten Mal seit Entstehung der „Fundación César Manrique“ 1992 melden sich die Geschwister von Cesár Manrique zu Wort und erzählen in einer Gesprächsrunde, wie der Künstler als Mensch und Familienmitglied war. An einer Veranstaltung, die die Stiftung Cesar Manrique anlässlich des 20. Todestages des Künstlers organisiert, nehmen Carlos Manrique und die jüngere Schwester Juana Manrique teil. Moderiert wird die Gesprächsrunde von den Journalisten Usoa Ibarra und Mariajo Tabar. Am 25. Oktober um 20.30 Uhr im Sala José Saramago in Arrecife (La Plazuela).

Zurück