Immer mehr Versicherungsbetrug auf den Kanaren

Kanarische Inseln » von

Die Nationalpolizei auf den Kanaren hat angegeben, dass die Zahl der fälschlich gemeldeten Raubüberfälle angestiegen ist. Vor allem werden hochwertige Mobiltelefone und Tablet-PCs der Polizei als gestohlen gemeldet, um anschließend die Versicherungssumme zu kassieren. Auf der Insel Teneriffa konnte die Polizei allein in diesem Jahr 5 Fälle von Versicherungsbetrug aufklären. Die Beamten gehen davon aus, dass derzeit etwa 20% der gemeldeten Raubüberfälle falsch sind. Es wird darauf hingewiesen, dass das fälschliche Melden einer Straftat mit Gefängnis von bis zu zwei Jahren bestraft werden kann.

Zurück