Kanarische Inseln »

Von

Immobilienpreise auf den Kanaren sinken um 8%

Die Immobilienpreise für gebrauchte Immobilien sind auf den Kanaren weiter gesunken. Im Schnitt kostet der Quadratmeter 1.765 Euro und ist somit 7,9% billiger als noch vor einem Jahr. Die Kanaren liegen somit an sechster Stelle der günstigsten Immobilienpreise in Spanien so das Portal ventadepisos.com.
Arrecife auf Lanzarote gehört zu den Orten, an denen die Preise für Immobilien auf den Kanaren am stärksten gesunken sind. Hier bekommt man für seine Immobilie durchschnittlich nur noch 1.162 €/m² und somit 20,3% weniger als 2011. Allein in den letzten drei Monaten sind die Preise noch mal um 4,38 % zurück gegangen während sie in Las Palmas de Gran Canaria im ganzen Jahr nur um 3,4 % gesunken sind so ventadepisos.com.
Auf dem spanischen Festland zahlt man pro Quadratmeter Wohnfläche im Schnitt folgende Preise:
am teuersten: San Sebastian (5.231 €/m2), Bilbao (3.752 €/m2) und Barcelona (3.560 €/m2)
am billigsten: Ávila (1.439 €/m2), Badajoz (1.602 €/m2) und Zamora (1.623 €/m2)

Zurück