Inselregierung verabschiedet Maßnahmenkatalog gegen Ölbohrungen

Kanarische Inseln » von

Die Koordinierungsausschuss gegen die Ölbohrungen der Inselregierung von Lanzarote hat einen Maßnahmenkatalog verabschiedet und somit einen Schlachtplan entwickelt, wie man gegen den Entschluss der Zentralregierung in Madrid vorgehen will, vor der Insel Probebohrungen durch den Ölkonzern Repsol zu zulassen. Zum ersten wird es die Demonstration am 24. März geben. Und zu diesem Anlass wird auch ein Manifest verlesen mit dem Titel „No a las petroleras, si a las renovables“ (Nein zu den Ölgesellschaften, ja zu den Gesellschaften der erneuerbaren Energien). Zu allererst muss aber noch die Bevölkerung informiert oder vor allem sensibilisert werden. Denn was macht es aus, wenn nur wenige demonstrieren und es den anderen egal ist. Aus diesem Grund werden 25.000 Informationsbroschüren verteilt, die die Menschen einladen, an der Demonstration am 24. März (24-M) teil zu nehmen. Plakate werden an den Fassaden der Inselregierung und der sieben Rathäuser aufgehängt. Weitere 25.000 Aufkleber , Banderolen und sonstiges grafisches Material.

Zurück