Kanarische Inseln »

Von

Keine Liegestühle für Papayo-Strände

Die Inselregierung von Lanzarote und die Gemeinde Yaiza sind darüber überein gekommen, das Projekt für Liegestühle und diverse andere Dienstleistungen auf den Papagayo-Stränden erst einmal ein zu frieren. Bei der Inselbevölkerung hatte sich massiver Protest breitgemacht, als die Bürgermeisterin von Yaiza verkündet hatte, den Strand von Playa Mujeres zur Bewirtschaftung frei zu geben. Dabei geht es in erster Linie nur ums Geld. Was auch verständlich ist, denn die Gemeinde Yaiza muss für die Reinigung der Strände aufkommen und auch für den Erhalt der Zufahrtswege. Das alles kostet und es ist bekannt, dass die Gemeinde Yaiza enorme Zahlungsschwierigkeiten hat. Der Präsident von Lanzarote, Pedro San Ginés, verkündete, dass man prüfen werde, in welcher Weise die Inselregierung bei den Unterhaltungskosten, die ja nun mal für die Gemeinde nicht auf zu bringen sind, mithelfen könne.

Zurück