Kanarische Inseln »

Von

Landwirtschaftsabteilung von Teguise macht Kompost

Manchmal meint man, das Rad muss auf Lanzarote immer wieder neu erfunden werden.. Die Landwirtschaftsabteilung der Gemeinde Teguise auf Lanzarote hat jetzt herausgefunden, dass die Bodenqualität einiger Äcker in der Gemeinde nicht besonders gut ist. Das liegt zum einem an der schlechten Wasserqualität zum anderen an der Nutzung von Pestiziden. Dadurch sind die Nutzpflanzen in den letzten Jahren immer schwächer geworden. Jetzt ist die Gemeinde darauf gestoßen, man könne doch mit Kompost diesen Missstand beheben. In einer groß angelegten Aktion wird die Landwirtschaftsabteilung von Teguise nun Kompost herstellen (aus Mist und Pflanzenresten) und diesen dann an die Bauern der Gemeinde verteilen. Dazu braucht die Gemeinde aber die Mitarbeit der Viehzüchter der Gemeinde, die dazu ihren Mist abgeben sollen. Gemeindearbeiter sammeln diesen dann ein und so soll der Kompost erstellt werden. Deutsche Bauern können darüber wahrscheinlich nur den Kopf schütteln – denn in Deutschland ist jeder Bauer selbst für seinen Mist - Pardon Kompost – verantwortlich.

Zurück