Kanarische Inseln »

Von

Massive Proteste in Fuerteventura gegen Ölbohrungen

Während die Menschen auf Lanzarote eher abwartend reagieren, formiert sich auf der Insel Fuerteventura bereits ein massiver Protest gegen die bevorstehenden Ölbohrungen. Die Gruppierung No Oil in Canary Islands, die aus diversen Bürgervereinigungen, Politikern, ONGs (Nicht-Regierungsorganisationen) besteht, unterstützt eine Petition des Clean Ocean Projects. 4.000 Unterschriften wurden bereits gesammelt. Besonders die ausländischen Residenten auf Fuerteventura bemühen sich, auf die dortige Situation aufmerksam zu machen. So unterzeichneten im Internet über 1300 Personen aus Belgien, Deutschland, Holland, Slowenien, Italien, Neuseeland, Frankreich und Großbritannien die Petition und haben sich gegen die Ölförderung vor den Kanaren ausgesprochen. „No Oil in Canary Islands“ will noch bis Ende März über 10.000 Unterschriften sammeln. Die Gruppierung ist besonders in den Sozialen Netzwerken aktiv. Die Unterschriftenliste soll dann dem Minister für Industrie, Energie und Tourismus in Madrid vorgelegt werden.

Zurück