Rotes Kreuz verteilt mehr als 220 Tonnen Lebensmittel an Bedürftige

Kanarische Inseln » von

Das Rote Kreuz auf der Insel Lanzarote verteilt über 220 Tonnen Lebensmittel an Organisationen, die sich um Bedürftige auf der Insel kümmern. Darunter sind Organisationen wie Calor y Café, Adislan, Remar aber die Sozialdienste der Gemeinden Tias und Yaiza. Diese Organisationen übernehmen dann die Verteilung an über 3000 Bedürftige auf der Insel. Die Zahl der Bedürftigen hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Viele Menschen haben durch die Krise ihre Arbeit verloren. Etwas Vergleichbares wie Hartz 4 gibt es in Spanien aber nicht. Das heißt, wenn das Arbeitslosengeld zu Ende ist, gibt es nichts mehr vom Staat und dann sind die Menschen auf die Wohltätigkeitsorganisationen angewiesen, damit sie überhaupt etwas zu essen haben. Daher sind diese Lebensmittelverteilungen lebenswichtig für viele auf Lanzarote.

Zurück