Schachtdeckel im Wert von 18.000 Euro gestohlen

Kanarische Inseln » von

In Costa Teguise gehen derzeit dreiste Diebe um und die haben es nicht auf Juwelen abgesehen, sondern auf Schachtdeckel sog. Arquetas. Das Amt für öffentliche Arbeiten der Gemeinde Teguise hat bestätigt, dass bisher schon Schachtdeckel im Wert von 18.000 Euro gestohlen wurden. Die Diebe machen keinen Unterschied, ob es sich um Wasser-, Strom- oder Telefonschächte handelt. Die Gemeinde muss nun die Deckel ersetzen und verwendet anstatt Metall, Deckel aus Zement.Die Gemeinde wendet sich nun an die Händler solcher Materialien und bittet um Nachricht, falls ihnen die Deckel zum Kauf angeboten werden. Denn was will man sonst auch mit den ganzen Schachtdeckeln anfangen? Ärgerlich ist es schon, denn letztendlich müssen alle Bürger dafür aufkommen, dass sich einige dreiste Individuen auf Kosten der Allgemeinheit bereichern wollen.

Zurück