Segelboot bei Costa Teguise gestrandet

Kanarische Inseln » von

Wegen des schlechten Wetters und des stürmischen Windes ist am Sonntag bei Costa Teguise ein Segelboot auf Grund gelaufen. Rettungskräfte rückten aus. Der einzig Segler an Bord berichtete, dass sich wegen des Sturms das Boot nicht mehr steuern ließ. Das Schiff wurde mit einem Kran an Land gehievt.
Stürmische See und starker Wind führten auch dazu, dass am Wochenende der Fährverkehr zwischen der Insel Lanzarote und La Graciosa eingestellt wurde. Die Rettungsleitstelle der kanarischen Regierung hatte die Fährlinien angewiesen, ihren Linienverkehr ein zu stellen. Zwischen 6.00 Uhr morgens am Samstag und 15.00 Uhr am Sonntag fuhr keine Fähre zwischen den beiden Inseln.

Zurück