Kanarische Inseln »

Von

Teguise senkt Grundsteuer

Die Gemeinde Teguise senkt für das Jahr 2013 abermals ihren Prozentsatz für die Grundsteuer (spanisch kurz IBI = Impuesto sobre Bienes Inmuebles). Um 0,03 Prozent wird der Steuersatz gesenkt und sinkt somit von 0,45,% auf 0,42%. Damit ist Teguise dann nur noch 0,02% vom gesetzlichen Mindestsatz von 0,4% entfernt. Das würde für die Gemeinde einen Verlust von 600.000 Euro bedeuten... wenn dieser Steuersatz nicht auf den Katasterwert angewandt werden würde. Dieser steigt in 2013 um ganze 10%, so dass Teguise nur Mindereinnahmen von etwa 55.000 Euro zu erwarten hat. Für die Hausbesitzer ändert sich also nicht viel. Dadurch, dass der Katasterwert angehoben wird, müssen auch mehr Steuern bezahlt werden. Eine Steuersenkung um 0,02% nimmt nur einen Teil der Steuerlast.

Zurück