Waldbrände auf Teneriffa

Teneriffa / Santa Cruz » von

Die Brände im Süden bei Ifonche, oberhalb von Adeje sind noch nicht unter Kontrolle nahezu 2000 Hektar stehen unter Flammen. Das derzeitige trockene Wetter im Süden fördert die Waldbrände noch.Zwischenzeitlich ist das Militär zur Hilfe geeilt auch wurden vom Spanischen Festland Löschflugzeuge geschickt. Diese betanken sich im Hafen von Los Cristianos.
Viele Straßen in den Höhenlagen sind teils gesperrt, so die TF 21 bei Villaflor die TF 47 beim Parador die 583 bei Taucho, TF-585 en Tijoco Alto und dieTF 567 bei der Zufahrt nach Ifonche. Die Einsatzkräfte bitten darum, nicht in diese gefährteten Gebiete zu fahren, auch nicht, um nur zu schauen. Halten Sie sich an die Absperrungen und folgen Sie den Anweisungen des Sicherheitspersonals.

Durch die Waldbrände sind insbesondere wieder die Pinienbestände beim Nationalpark Teide gefährdet. Auch der Naturschutzverband Birdlife meldetet, dass die dortigen Vögel ebenfalls in Gefahr sind.

110 Soldaten wurden vom Spanischen Festland nach Teneriffa Süd verlegt, um hier beim Löschen der Waldbrände zu helfen.Auch wurden gleichzeitig drei Löschflugzeuge mitgeschickt, welche auch bei den Bränden von La Palma zum Einsatz kommen. Desweiteren sind 6 Hubschrauber sowie alle Hilfskräfte des Technischen Hilfswerkes, der Lokalen Polizei und der Guardia Civil, sowie dem Roten Kreuz im Einsatz.
PG

Zurück