Kanarische Inseln »

Von

Windsurfer muss Rettung selbst zahlen

TF-Süd el Medano
Ein 45 Jähriger Windsurfer am Medano Strand im Süden war am Dienstag Nachmittag in Seenot geraten und musste von den Rettungskräften der 112 geborgen werden. Dabei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Der Mann staunte nicht schlecht als ihm die Polizei erklärte, dass er diesen Einsatz selbst bezahlen muss. Eine neue Verordnung dafür gibt es seit geraumer Zeit. Die Kosten liegen bei rund 2.500€
PG

Zurück