300 Kilo Fisch in Yaiza an Küste gespült

Kanarische Inseln » von

Yaiza. Ein 300 Kilo schwerer Blauer Marlin wurde am Mittwoch Vormittag an die Küste bei den Papagayo Stränden in der Gemeinde Yaiza im Süden Lanzarotes angespült. Wächter des Nationalparks Los Ajaches entdeckten das Tier, dass nur 40 Meter vor der Küste im Wasser trieb. Ein Schwimmer versuchte spontan, den Riesenfisch an Land zu bringen, schaffte es jedoch nicht auf Grund der Strömung. Letztendlich konnte die Lokalpolizei den Fisch mit einem Schlauchboot bergen und zum Sporthafen Rubicón nach Playa Blanca bringen. Die dortigen Installationen halfen, den Fisch aus dem Meer zu hieven.

Zurück