Kanarische Inseln »

Von

„Back to School“ auf den Kanaren aber grün

Sieben Grundschulen auf den Kanaren nehmen an einem neuartigen Projekt teil: der „grünen“ Schulspeisung. Ziel der Iniative ist es, für die Kinder regionale Produkte zu verwenden, die zum einen auf den kanarischen Inseln und zum anderen biologisch angebaut wurden. Die Bildungsbehörde und auch das Landwirschaftsministerium haben eigens dafür ein Webportal eingerichtet. So sollen die Bio-Produkte der Kanaren gefördert und gleichzeitig die Transportwege der Produkte verringert werden. Kürzerer Transport heißt mehr Frische, mehr Vitamine für die Kinder und auch den Kindern wird bewusst gemacht, stets auf die regionalen Produkte zurück zu greifen, da diese ja in der Schule so lecker schmecken. 66 Öko-Bauern nehmen an dem Projekt teil, davon kommen 6 von Lanzarote und 7 von Fuerteventura. Seit dem 20. August gibt es die Infos im Internet unter www.ecocomedoresescolaresdecanarias.com

Bild: S. Hofschlaeger/ pixelio

Zurück