Campingplatz auf Lanzarote soll im Mai öffnen

Kanarische Inseln » von

In den letzten Jahren gab es immer Ärger um den einzigen Campingplatz auf Lanzarote. Die Gemeinde Yaiza konnte das Geld für den Unterhalt nicht aufbringen. Außerdem fehlen wichtige Genehmigungen. Jetzt springt die Inselregierung von Lanzarote ein.:Mit 400.000 Euro will sie den Campingplatz im Mai 2014 geöffnet haben. Das Geld soll aus dem Haushalt des nächsten Jahres kommen. Von der Summe sollen 100.000 Euro in ein neues Abwassersystem gesteckt werden. Allein 300.000 Euro kostest die Verkabelung des Platzes. Dazu muss extra eine Stromleitung von Playa Blanca aus gelegt werden. Bisher wurde der Platz mit Notstromaggregaten betrieben, was natürlich nicht die kostengünstigste und umweltfreundlichste Lösung war. Mittelfristig will man aber auf Wind- und Sonnenenergie umsteigen. Etwa 20.000 Euro werden dann noch für einen Brandschutzplan benötigt. Auch die Probleme mit den Genehmigungen sollen bis zum nächsten Jahr gelöst sein. Es fehlen wichtige Lizenzen der Kanarischen Regierung – aber die ist bekanntlich nicht die schnellste, wenn es um Genehmigungen geht.

Zurück