Kanarische Inseln »

Von

Denkmal für Opfer der Cruz del Mar in Arrecife eingeweiht

Genau 35 Jahre ist es her, als am 28. November 1978 ein Fischerboot mit Namen „Cruz del Mar“ der Insel Lanzarote in den Gewässern von Westsahara vor Afrika von Piraten überfallen wurde. Sieben der Fischer wurden von den Piraten niedergemetzelt. Die Insel Lanzarote stand damals unter Schock. So etwas hatte es in der langen Geschichte der Fischerei auf der Insel noch nie gegeben. Allein daher soll dieser Akt der Gewalt nicht in Vergessenheit geraten und die Inselregierung hat ein Denkmal am Puerto Naos in Arrecife für die Besatzung der „Cruz del Mar“ bauen lassen. Dieses wurde am gestrigen Donnerstag mit einem Festakt eingeweiht.

Zurück