Kanarische Inseln »

Von

Gesundheit aus dem eigenen Garten und der Natur

Gesundheit aus dem eigenen Garten und der Natur
Und alles selbst zubereitet

Der Trend zu Heilmitteln aus der Natur hat wieder eine sehr große Beliebtheit erlangt. Dieser Boom ist nur zu begrüßen denn in der Natur ist für und gegen alles ein Kraut gewachsen. Es gibt eine ganz alte Weisheit die besagt: „Gott schickt keine Krankheit ohne dafür schon das richtige Gegenmittel erschaffen zu haben.“ Wichtig ist nur das man sich mit dieser Sache auskennt. Ob aus dem eigenen Garten und noch wichtiger als Sammler in der freien Natur immer schonend und voraus schauend zu ernten damit auf jeden Fall genügend wieder nach wachsen kann. Wie schon im letzten Artikel erwähnt helfen geführte Kräuterwanderungen und Kurse aber auch gute Kräuterbücher sich das notwendige Wissen an zueignen. Dieses Wissen haben viele Autoren und auch ich mit meinen Radio Sendungen und Artikeln vor dem Vergessen bewahrt. Denn nur wer sich auskennt ist auf der sicheren Seite. Schnell kann ein Heilmittel mit einer Giftpflanze verwechselt werden, etwa Bärlauch mit Maiglöckchen. Damit aber alle diese Dinge nicht wieder in Vergessenheit geraten, sollten wir sie alle an unsere Kinder und Enkelkinder weitergeben. Man sollte nie vergessen: was du auf Mutters Schoß gelernt das lasse niemals sterben, das sollten wie es sich gehört die Kinder von dir erben.
Nun aber zu der Zubereitung von einigen immer wieder angewandten Tees, Sud oder Tinkturen die selbst Anfänger hin bekommen und so auch sicher selbst anwenden können. Einen Kamillentee haben die meisten irgendwann als Kind schon von ihrer Mutter eingeflößt bekommen. Wie aber bereite ich jetzt Tee und Sud richtig zu? Kräutertees sind die Klassiker in der Naturapotheke. Dazu werden ein Esslöffel leicht gequetschte Samen, getrocknete oder frische, klein geschnittene Kräuter mit 200 ml kochendem Wasser übergossen. 10 bis 20 min abgedeckt ziehen lassen bis der Tee ausreichend Farbe hat. Dann durch ein Teesieb gießen und vielleicht mit etwas Honig süßen und in kleinen Schlucken trinken. Sud bzw. Absud ist im Prinzip ein stark konzentrierter Tee. Sehr praktisch mit der hier so beliebten kleinen Espressokanne zu zubereiten. Unten in die Kanne das Wasser einfüllen, dann das Sieb randvoll mit mit Pflanzenteilen füllen. Nach dem ersten Kochvorgang den entstandenen Tee wieder unten einfüllen, eventuell etwas Wasser ergänzen. In das Sieb kommen neue Kräuter. Nach dem zweiten Kochen haben sie einen gut konzentrierten Absud zum Gurgeln, für Umschläge und vieles mehr. Bei der Zubereitung mit so einer Espressokanne sollte diese dann aber nur für die Kräuterküche verwendet werden.
Auch Tinkturen und Kräuterliköre selber herstellen ist kein Hexenwerk. Die Basis ist mindestens 70 prozentiger medizinischer Alkohol aus der Apotheke, in den die Wirkstoffe übergehen. Es kommen ca. 50 Gramm getrocknete oder 100 Gramm frische Kräuter mit einem Liter Alkohol in eine gut verschließbare Flasche an einen hellen warmen Ort. Etwa 4 Wochen ziehen lassen und dann durch einen Kaffee Filter abseien und wieder gut verschlossen aufbewahren. Auf die gleiche Weise können sie Kräuterschnaps und die tollsten Liköre herstellen. Lassen sie da ruhig ihrer Phantasie freien Lauf. Es gibt hier auf den Inseln so tolle Früchte und Kräuter, daraus lassen sich die tollsten Kreationen herstellen. Nur Mut dabei. Es wird statt des medizinischen Alkohols ein guter Edelbrand mit 38-40 Prozent Alkohol genommen. Noch ein Tipp wenn sie wieder in Deutschland sind. Machen sie sich aus Rosskastanien eine Tinktur zum Einreiben der Beine bei Venenproblemen. Dazu eine Flasche zu einem Drittel mit Rosskastanienscheiben füllen und mit Alkohol aufgießen. Nach 6 Wochen Ruhezeit ist die Tinktur gebrauchsfertig und eine wahre Wohltat.
In der nächsten Ausgabe werden wir uns dann noch mit dem Herstellen von vielseitigen Säckchen für Bad und viele andere Anwendungen beschäftigen und wir werden uns Bonbons zubereiten die eine sehr gute und lindernde Wirkung bei vielen Gesundheitsproblemen haben. Wenn man dann noch seine selbst gemachten Dinge in besonders schöne Behälter und Flaschen füllt oder sich tolle und persönliche Verpackungen ausdenkt dann ergibt das sehr hübsche Geschenke. Denn wie kann man mehr seine Liebe und Hochachtung zum Ausdruck bringen als wenn man Gesundheit, Wohlergehen und ein langes zufriedenes Leben verschenken kann.
Wenn sie Fragen haben oder Anregungen dann rufen sie mich einfach an und hören sie auch auf Radio Europa jeden Mittwoch und Sonntag von 14-16 Uhr meine Tipps und Hinweise für den Garten und die Natur.
Festnetz 922 575 032
Mobil 663 001 496

www.urban-schumacher.de
info@urban-schumacher.de

Zurück