Guardia Civil kassiert Autofahrer auf den Kanaren ab

Kanarische Inseln » von

Las Palmas. Seit Wochen fühlen sich die Autofahrer auf Gran Canaria und Fuerteventura veräppelt: Massive mobile Radarkontrollen und entsprechende Strafzettel empören die Autofahrer. Sie fühlen sich von der Polizei abkassiert. Zu Recht, wie sich jetzt heraus stellte. Der Verband der Guardia Civil selbst hat jetzt ein Schreiben herausgegeben, in dem der verstärkte Einsatz von Radarkontrollen im Norden von Gran Canaria und auf Fuerteventura zugegeben wird. Der einzige Grund für diese Kontrollen sei, Geld ein zu treiben. Schuld daran sei das Bewertungsverfahren der Guardia Civil, dass den Beamten bis zu 1/6 ihres Gehalts kürzt, wenn sie nicht genügend Strafzettel schreiben.

Zurück