Ist das Recht? Kinderschänder auf Gran Canaria zerrt Mutter seines Opfers vor Gericht

Kanarische Inseln » von

Manchmal wird das Rechtssystem ad adsurdum geführt: Ein ehemaliger Fußballtrainer, der auf Gran Canaria wegen Kindesmissbrauchs zu 27 Jahren Haft verurteilt wurde, zerrt die Mutter eines seiner Opfers vor Gericht. Sie habe ihn an einer Tankstelle beschimpft. Der Mann war vom Strafgericht Las Palmas im September zu 27 Jahren Haft verurteilt worden, nachdem bewiesen worden war, dass er drei seiner Schutzbefohlenen kontinuierlich missbraucht hatte. Nach zwei Monaten ließ ihn aber ein Richter frei, da der Mann das Urteil vor dem Obersten Gerichtshof angefochten hat. Am 10. November traf er die Mutter eines seiner Opfer zufällig an der Tankstelle. Dort war es zu dem Wortgefecht gekommen. Die Mutter sagte aus, der Mann habe sie provoziert indem er gesagt habe, dass er es mit ihrem Kind sehr genossen habe.

Zurück