Kein Kind soll wegen der Krise hungern

Teneriffa / Santa Cruz » von

Überall wird gespart und gestrichen, jetzt jedoch hat der zuständige Abgeordnete der kanarischen Regierung für das Schulwesen bestätigt, dass die Gelder für die Schulspeisung nicht gestrichen werden.
Insbesondere auch nicht für hilfsbedürftige Familien.
Kein Kind soll wegen der Krise hungern, so der Abgeordnete. Hier auf den Inseln gibt es 70.426 Kinder, welche an den Schulspeisungen teilnehmen, davon werden 36.900 gefördert.
Man benötigt dafür 8 Millionen Euro.
PG-AR

Zurück