Kindesentzug auf Lanzarote: Gericht in Deutschland handelt, Arrecife schläft

Kanarische Inseln » von

Welche Ängste steht eine Mutter aus, wenn das Kind vom eigenen Vater in ein anderes Land mitgenommen wird? Das kann sich in Lanzarotes Hauptstadt wohl kein Richter vorstellen. Ansonsten kann man sich nicht erklären, warum die Justiz in Arrecife nicht gehandelt hat. Eine Mutter auf Lanzarote mahnt nun die Untätigkeit des zuständigen Richters und Staatsanwaltes der Insel an. Ihr vierjähriger Sohn sollte mit seinem Vater der getrennt lebenden Frau nur zwei Wochen Urlaub in Deutschland machen. Nach Ablauf der Frist erklärte der Vater der Mutter aber, dass er in Deutschland Arbeit gefunden habe und dass das Kind nicht nach Lanzarote zurückkehren werde. Die Mutter erstattete daraufhin im März Anzeige wegen Kindesentzugs. Im April wurden erste und langwierige verwaltungstechnische Schritte eingeleitet, die nach über drei Monaten zu keinem Ergebnis geführt hatten. Verärgert über die mangelnde Handlungsbereitschaft des Gerichts in Arrecife, schaltete die Mutter einen deutschen Anwalt ein, der eine sofortige einstweilige Verfügung des Amtsgerichtes in München erwirkte. Während das Kind dank der schnellen Reaktion der deutschen Justiz schon längst wieder bei seiner Mutter ist, hat das Gericht in Arrecife den Fall noch immer nicht abgeschlossen.

Zurück