Kanarische Inseln »

Von

Radar in Las Palmas in einer Woche amortisiert

Gran Canaria. Rund 60.000 Euro hat die Stadt Las Palmas auf Gran Canaria für die Einrichtung eines Radarsystems in der Hauptstadt bezahlt. Aber diese Anschaffung hat sich wohl gelohnt. Wie ein Sprecher der Polizeigewerkschaft von Las Palmas berichtet, hat sich das Radargerät bereits in einer Woche bezahlt gemacht. Die 60.000 Euro waren nach gut sieben Tagen allein durch die Strafzettel wieder drin.

Das könnte Sie auch interessieren:
Guardia Civil kassiert Autofahrer auf den Kanaren ab

Zurück