Ringer auf Lanzarote sammeln für leukämiekrankes Mädchen

Kanarische Inseln » von

Die Sportler des kanarischen Ringkampfes der „Lucha Canaria“ sind durch und durch solidarisch. Das haben sie am Wochenende erneut auf Lanzarote demonstriert: Ohne zu zögern halfen sie einem leukämiekranken Mädchen. Beim Ringkampf der CL Unión Sur Yaiza gegen CL Ravelo (Tenerife) am Wochenende wurden die Eintrittsgelder komplett zu Gunsten des kleinen Mädchens gespendet. Mehr als 2000 Euro kamen für die kleine Kirenia aus Lanzarote zusammen, bei der im September letzten Jahre Blutkrebs diagnostiziert wurde. Dem Vater des 10jährigen Mädchen fehlten bei so viel Hilfsbereitschaft die Worte. Die Familie kann nun den Kampf gegen die schwere Krankheit erstmal weiterführen.

Zurück