Schon wieder brennt ein Bus auf Lanzarote

Kanarische Inseln » von

Haria - Schon wieder hat ein Bus auf der Insel Lanzarote gebrannt: Diesmal war es allerdings ein Schulbus. Der Fahrer hatte gerade die Schüler bei der weiterführenden Schule (Instituto) von Haría abgesetzt, als noch in der Nähe der Schule plötzlich dicker Rauch aus dem Bus kam. Sofort stoppte der Fahrer den Bus und rief die Feuerwehr des Notfallkonsortiums von Lanzarote. Während diese anrückten, konnten der Fahrer und die Lokalpolizei aber den kleinen Brand mit Feuerlöschern ersticken. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Schüler mehr in dem Bus. Der Bürgermeister von Haría, José Torres Stinga, äußerte sich dazu in einem Interview, dass die Busbrände auf Lanzarote langsam zu einem „ernsthaften Problem“ werden. Der Bürgermeister richtete seine Kritik an die Busunternehmen und forderte diese auf, Maßnahmen diesbezüglich zu ergreifen, da dies „nicht normal sei“. In den letzten Monaten gab es bereits zwei Busbrände, bei denen der Bus jedes mal komplett ausgebrannt war. Das Busunternehmen „Lanzarote Bus“ dementierte aber, dass es sich bei dem Brand vom Freitag um einen Motorbrand handelte. Angeblich brannte ein Papierkorb im Bus.

Zurück