Kanarische Inseln »

Von

Tierschutzaktion auf Gran Canaria

Der Europäische Tier- und Naturschutzverein ETN e. V. mit Sitz in Deutschland führt derzeit auf der Insel Gran Canaria eine massive Aktion zur Kastration von Hunden und Katzen durch. Dabei werden 450 Hunde und Katzen, die sich im Tierheim in Bañadores auf Gran Canaria befinden, kastriert. Dazu beschäfigt der ETN extra zwei Tierärzte aus Bulgarien. Die Verantwortliche des Tierheim auf Gran Canaria erklärte, dass gerade jetzt zur Wirtschaftskrise verstärkt Tiere ausgesetzt werden. Im Tierheim befinden sich so viele Tiere wie nie. Das Tierheim dankte diversen Institution für die Ermöglichung der Kastrationsaktion. Allerdings handelt es sich bei den Sponsoren ausschließlich um Privatinstitutionen. Weder die kanarische Regierung, noch das Cabildo von Gran Canaria oder eine Gemeinde der Insel haben sich finanziell an dem Projekt beteiligt. Auch den Tierschützern auf den Inseln Lanzarote und Fuerteventura geht es ähnlich. Sie bekommen keine und nur wenige staatliche Hilfe und sind auf die Mitarbeit und Spenden von Privatleuten angewiesen. Vielleicht haben Sie sich ja auch einmal überlegt, etwas für den Tierschutz auf den Inseln zu tun – oder vielleicht möchten Sie ein Tier adoptieren und mit nach Hause nehmen? Dann wenden Sie sich an den Tierschutzverein SARA auf Lanzarote oder speziell bei wilden Katzen, die kastriert werden sollten, an 9Lives Lanzarote. (englischsprachig).

Zurück