Bodegas pleite

Teneriffa / Santa Cruz » von
Vor rund einem Monat kam zu Tage, dass der Geschäftsführer der lokalen Bodegas, welche der Regierungsverwaltung unterstehen, 100.000 Liter Wein zum Verschnitt vom spanischen Festland gekauft hatte.
Dies gab erst einmal einen Skandal, dessen Auswirkungen noch länger nachwirken werden.
Jetzt kommt auch noch die finanzielle Schieflage des Verbands dazu. Bereits seit dem Jahr 2009 hat man dort wohl mehr als 1,5 Millionen € Verlust gemacht. Nur durch die Unterstützung der lokalen Regierung konnte man den Betrieb bisher aufrecht erhalten.
PG-AR

Zurück